19.08.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Düsseldorf Open 2014 werden Schwarz-Rot-Gold

Düsseldorf Open 2014 werden Schwarz-Rot-Gold

"Deutsche Festspiele" im Rochusclub

"Deutsche Festspiele" in der NRW-Landeshauptstadt: Die Düsseldorf Open bieten ein ganz besonderes Feld nationaler und internationaler Tennis-Asse.

Düsseldorf - Im Rochusclub schlagen allein sieben deutsche Profis auf: Philipp Kohlschreiber, Tobias Kamke, Benjamin Becker und Daniel Brands – dazu Dustin Brown, Julian Reister und Michael Berrer. "Düsseldorf wird Schwarz-Rot-Gold! Unsere Zuschauer wollen neben den internationalen Stars vor allem die deutschen Spieler sehen. Jetzt haben wir schon Zusagen von sieben deutschen Topspielern“, erklärt Turnierdirektor Dietloff von Arnim.
Ein besonderes Jubiläum in Düsseldorf feiert dabei Davis-Cup-Spieler Kohlschreiber (Augsburg). Bereits zum zehnten Mal tritt er am Rolander Weg an. "Der Rochusclub bietet beste Voraussetzungen und die Stimmung ist immer super – Grund genug, jedes Jahr wieder nach Düsseldorf zu kommen“, erklärte der 30-Jährige (Nr. 25 der Weltrangliste), der allein im vergangenen Jahr in drei Finals der ATP-Tour stand.
Auch sein Davis-Cup-Kollege Tobias Kamke hat beste Erinnerungen an Düsseldorf. 2013 erreichte der 27-Jährige bei seiner Debütvorstellung im Rochusclub auf Anhieb das Viertelfinale. Auf seinem Weg in die Runde der letzten Acht hatte Kamke dabei im Duell mit Landsmann Becker für einen besonderen Höhepunkt des Turniers gesorgt. Das packende Match der beiden Deutschen erreichte beim Fernsehsender Eurosport mit über 300.000 Zuschauern in der Spitze eine wahre Traumquote.
Der 26-jährige Daniel Brands gibt 2014 zum zweiten Mal seine Visitenkarte am Rolander Weg ab. Im vergangenen Jahr überzeugte er mit einer gelungenen Vorstellung gegen den an Nr. 6 gesetzten Lukas Rosol (CZE), ehe er gegen dessen Landsmann Jan Hajek die Segel streichen mußte.

Copyright 2018 © Xity Online GmbH