Düsseldorf lässt Allgemeinverfügung auslaufen

Maskenpflicht in städtischen Gebäuden endet bald

Die Allgemeinverfügung zur Maskenpflicht in städtischen Verwaltungsgebäuden und Kulturinstituten in Düsseldorf läuft bald aus.

Düsseldorf - Die Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt Düsseldorf, die Besucherinnen und Besuchern das Tragen einer medizinischen Maske in städtischen Verwaltungsgebäuden und Kulturinstituten vorschreibt, läuft zum 15. Mai 2022 aus und wird nicht verlängert. Gemäß Begründung zu Punkt 4 der Allgemeinverfügung wird "eine Anpassung oder Aufhebung der vorliegenden Allgemeinverfügung (…), auch in Ansehung der weiteren tatsächlichen und rechtlichen Entwicklung, stetig geprüft."

Seit Erstfassung der Allgemeinverfügung sind die Inzidenzwerte stetig fallend. Die Inzidenzzahlen in NRW sind zwar weiterhin hoch und das RKI stuft den Gefährdungsgrad für die Bevölkerung ebenfalls als "hoch" ein, dennoch sind nach weitgehender Aufhebung der Maskenpflicht in NRW seit einigen Wochen die Infektionszahlen stark gesunken. Ebenfalls ist die bundesweite Hospitalisierungsrate und die Zahl der COVID-19-Patienten auf den Intensivstationen in den vergangenen vier Wochen gesunken.