Düsseldorf hat einen neuen Trinkbrunnen

Brunnen im Stadtwerke-Park eingeweiht

Im Stadtwerke-Park zwischen Kettwiger Straße und Höherweg wurde am Mittwoch, 4. Mai 2022, Düsseldorfs zehnter Trinkbrunnen eingeweiht.

Düsseldorf - Von Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller, Bezirksbürgermeister Philipp Schlee und Hans-Günther Meier, dem Finanzvorstand der Stadtwerke Düsseldorf, denn für die Stadtwerke ist dies ein besonderer Brunnen.

Die Stadtwerke Düsseldorf sind der einzige Großbetrieb, der seit dem 19. Jahrhundert im Stadtteil Flingern ununterbrochen aktiv ist, die Entwicklung maßgeblich mitgeprägt hat und künftig prägen wird. Am Höherweg hat die Unternehmensgeschichte begonnen, die von Anfang an viel mit Wasser, Gesundheit und Bürgernähe zu tun hatte. Seit über 150 Jahren können die Düsseldorferinnen und Düsseldorfer das Trinkwasser genießen. Rund 700.000 Menschen in Düsseldorf, Mettmann und Erkrath schätzen die Versorgung mit einem Lebensmittel, das zu den am besten überwachten in Deutschland gehört.

Mit dem Aufbau eines umfassenden Leitungsnetzes wurde schon 1870 der Grundstein für diese Versorgung gelegt. Was heute selbstverständlich ist, war seinerzeit eine große Weiterentwicklung zu moderner Infrastruktur. Und elementar für die Daseinsvorsorge in Düsseldorf. Denn 1866 waren zahlreiche Menschen nach einer Cholera-Epidemie gestorben, deren Ursache in verschmutztem Wasser lag. Das sollte nie wieder passieren.

"Ich freue mich sehr, dass der Ausbau des Trinkbrunnennetzes voranschreitet", so Dr. Stephan Keller, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf. "Gemeinsam mit den Stadtwerken Düsseldorf sorgen wir so auch in Zeiten des Klimawandels vor, damit Düsseldorf die lebenswerte Stadt bleibt, die sie ist. Die nächsten Trinkbrunnen werden in diesem Jahr auf dem Gertrudisplatz in Eller, im Garather Hauptzentrum und auf dem Barbarossaplatz in Oberkassel sprudeln!"