Düsseldorf beschließt Sanierung von Schulgebäuden

Fassaden an acht Schulen werden saniert

Der Rat der Landeshauptstadt hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 16. Dezember 2021, die Arbeiten an acht Schulstandorten im Stadtgebiet beschlossen.

Düsseldorf - Das Projekt "Sanierung von Fassaden an acht Schulen" beinhaltet die Sanierung der Fassaden des Görres-Gymnasiums, der Hulda-Pankok-Gesamtschule und der Anne-Frank-Realschule. An der GGS Helmholztstraße, der Geschwister-Scholl-Schule und der Maria-Montessori-Gesamtschule werden neben den Fassaden auch die Dächer saniert. Am Goethe-Gymnasium kommen neben Fassade und Dach noch der Uhrenturm hinzu, und am Leibniz-Montessori-Gymnasium wird zusätzlich zu den Fassadenarbeiten ein Aufzug gebaut.

Die Arbeiten werden von der Immobilien Projekt Management Düsseldorf GmbH (IPM) durchgeführt und belaufen sich auf Gesamtkosten von rund 27 Millionen Euro. Die Finanzierung erfolgt über zusätzliche Mittel aus dem Masterplan Schulen und aus dem Klimaschutzprogramm der Landeshauptstadt Düsseldorf. Zudem wurden Fördergelder aus dem Förderprogramm "Bundesförderung für effiziente Gebäude-Einzelmaßnahmen" beantragt.

Dem Ratsbeschluss gingen bereits Vorberatungen in Schul-, Bau-, sowie Haupt- und Finanzausschuss voraus. Darüber hinaus gab es Anhörungen in den vergangenen Sitzungen der Bezirksvertretungen 1, 2 und 3.