DRK eröffnen Impfstelle in Halver

Weitere Impfstelle am Kulturbahnhof eröffnet

Der Märkische Kreis wird gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz eine weitere Impfstelle am Kulturbahnhof in Halver eröffnen. Start ist am Montag, 20. Dezember 2021.

Lüdenscheid - Die Nachfrage nach Erst-, Zwei- und Auffrischungsimpfungen steigt. Viele zusätzliche Impfangebote von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, von privaten Initiativen und Hilfsorganisationen sind in den vergangenen Tagen und Wochen in den Städten und Gemeinden initiiert worden, bei denen der Kreis zum Teil beratend und koordinierend tätig war. Der Kreis selbst macht mit den beiden Impfbussen, die viele Stationen ansteuern, ein niederschwelliges Angebot. Zudem bieten der amtsärztliche Dienst sowie der Kinder- und Jugendärztliche Dienst des Märkischen Kreises Corona-Impfangebote für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren an (Informationen: https://t1p.de/067w ). Darüber hinaus ist in Hemer in Kooperation mit dem Sauerlandpark, der Stadt Hemer und dem DRK ein Impfzentrum eröffnet worden, in dem in den ersten zwei Wochen knapp 4.000 Schutzimpfungen gegen das Coronavirus durchgeführt wurden.

In Halver wird am Montag, 20. Dezember, ein weiteres Partnermodell an den Start gehen. Das Impfzentrum in Halver ist ein Kooperationsprojekt des Märkischen Kreises, der die Impfstoffbestellung, die Meldungen ans Robert-Koch-Institut (RKI) sowie die Abrechnung mit der KVWL organisiert, sowie des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), das die gesamte medizinische Koordination sowie die Personalbereitstellung übernimmt.

„Mit der Impfstelle in Halver haben wir nun bereits in fast allen Städten und Gemeinden unseres Kreises ein starkes und niederschwelliges Impfangebot. Weitere Gespräche, Planungen und Initiativen laufen parallel dazu im Hintergrund. Darüber hinaus besteht das Angebot der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sowie die mobilen Einheiten mit unseren beiden Impfbussen. Ganz herzlich möchte ich mich beim Deutschen Roten Kreuz bedanken, dass hier in Halver gemeinsam mit dem Märkischen Kreis die Impfstelle betreiben wird und in der Corona-Pandemie an vielen Stellen und Orten entscheidend mit ins Rad greift“, sagt Landrat Marco Voge.

Der DRK-Ortsverein Halver setzt im Impfzentrum auf die Zusammenarbeit mit Ärzten der Region und erfahrenem, medizinischen Personal. „Die Menschen können sich auf eine breite Basis an fachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verlassen, die dabei helfen, diese Herausforderung zu stemmen“, sagt Andre Trimpop, Vorsitzender des DRK Halver. Das Impfzentrum im Kulturbahnhof wird seine Türen vorerst montags, dienstags und mittwochs jeweils in der Zeit von 15 bis 19 Uhr öffnen. Ab Montag sind Erst- und Zweitimpfungen, aber auch Auffrischungsimpfungen möglich. „Voraussetzung für eine Impfung ist ein Termin, der ausschließlich über das Terminbuchungsportal vereinbart werden kann“, sagt Trimpop. Das Portal ist freigeschaltet: https://impfen-mk.de/anmeldung/

Wer in Halver geimpft werden möchte, sollte einen Personalausweis und – falls vorhanden – den Impfpass und die Krankenversichertenkarte mitbringen. Für Auffrischungsimpfungen sollten die kompletten Impfunterlagen mitgebracht werden. Unter 16-Jährige brauchen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.

Die Öffnungszeiten ab Montag, 20. Dezember 2021

- Montags: 15.00 bis 19.00 Uhr

- Dienstags: 15.00 bis 19.00 Uhr

- Mittwochs: 15.00 bis 19.00 Uhr

Im Januar ist geplant, an vier Tagen in der Woche zu impfen.

Weitere Impfangebote und Informationen finden sich gebündelt auf der Homepage des Märkischen Kreises: https://www.maerkischer-kreis.de/corona/index.php