26.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Drittes Kochtheater auf der Galopprennbahn

Drittes Kochtheater auf der Galopprennbahn

Talkformat sammelt Spenden für "Tier und Natur"

Am Donnerstag, 3. September 2020, fand auf der Galopprennbahn in Düsseldorf die dritte Auflage des Kochtheaters statt.

Düsseldorf - Mit dem Kochtheater werden Spenden für den guten Zweck gesammelt. Diesmal ging es um das Projekt "Tier und Natur" der Galopprennbahn. Ausgestellt waren Kunstwerke der Malerin Elena Panknin und Skulpturen von Jacques Tilly. Ausserdem waren beeindruckende Sportwagen zu sehen und die Gäste vor Ort wurden mit Kulinarik und Livemusik verwöhnt. Prominente Gäste kamen zur Talkrunde mit der Moderatorin Anja-Katharina Baudeck. "Die Location ist aussergewöhnlich, wir haben Kunst dabei, wir haben Figuren von Jacques Tilly, wir haben Rennwagen, wir haben tolle Talkgäste, wir haben Entertainment und es ist einfach ein großartiger Abend."

Die Spenden gehen jedes Mal an einen anderen guten Zweck. Diesmal wurde für "Tier und Natur" gesammelt. Andrea Höngesberg, Geschäftsführerin der Düsseldorfer Galopprennbahn, erklärte, wieso es so wichtig ist, Kindern Natur näher zu bringen: "Gerade Kinder die mitten in der Stadt wohnen haben vielleicht noch nie so ein großes Tier wie ein Pferd mal streicheln und anfassen dürfen. Sie kennen das aus dem Fernsehen, vielleicht noch aus dem Zoo. Hier einmal selbst damit in Kontakt zu kommen spielt eine große Rolle in der Entwicklung von Kindern."

Der erste Talkgast des Kochtheaters auf der Rennbahn war Fortunas Co-Trainer Axel Bellinghausen. Er unterstützt das Projekt gerne. "Das liegt daran, weil ich in einem 800-Seelen-Dorf groß geworden bin. Ich hatte alles, wofür hier gesammelt wird, vor der eigenen Haustür. Wenn mir danach war, konnte ich im Wald spielen oder Fahrrad fahren. Das waren natürlich tolle Erlebnisse, die man selber in der eigenen Kindheit hatte und dann freut man sich natürlich wenn so etwas hier angeboten wird."

Unter den Gästen des Abends war auch der Düsseldorfer Künstler Jacques Tilly, der durch seine Mottowagen und satirischen Skulpturen bekannt ist. Auch er unterstützt das Projekt "Tier und Natur": "Meine Kinder sind auch ziemlich digital groß geworden und kennen die echte Aussenwelt auch kaum und deshalb kann ich das natürlich nur unterstützen, dass man sagt: ‚es gibt noch eine analoge Welt und die ist sehr spannend, da gibt es viel zu entdecken‘ und das hat nochmal eine ganz andere Lebensdimension, als das was man auf dem Bildschirm sieht."

"Wir haben eine Verantwortung für dieses Gelände, dass ist das eine, aber man hat natürlich auch eine Verantwortung für das soziale Leben in dieser Stadt", erklärt Klaus Allofs, Vorstandsmitglied des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins. "Wenn man da helfen kann, wenn man hier eine Plattform bieten kann um Menschen zusammen zu bringen, dann ist das eine sehr ehrenvolle Aufgabe."

Mit der dritten Auflage des Kochtheaters setzten sich die Beteiligten dafür ein, Kindern die Natur näher zu bringen. Alleine über den Livestream kamen bei dieser Auflage rund 700 Euro für das Projekt zusammen.


Drittes Kochtheater auf der Galopprennbahn
Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH