Dritter Stern für „DiLAS" Soest

Auszeichnung für Digitales Lern-und Arbeitszentrum

Im Prozess der REGIONALE 2025 gibt es im Kreis Soest Grund zur Freude, denn der REGIONALE-Ausschuss zeichnete jetzt das Projekt „DiLAS - Digitales Lern- und Arbeitszentrum Soest“ mit einem dritten Stern aus.

Kreis Soest - Soest hat mit dem Vorhaben die Jury der „REGIONALE“ überzeugt und mit dem dritten „Stern“ Fördergelder von sieben Millionen Euro erhalten. Diese fließen in das neue Digital-Zentrum, das nördlich des Bahnhofs entstehen soll und die Volkshochschule, das Stadt-Labor und die Stadtwerke beherbergen wird. „Das Projekt ‚Dilas – Digitales Lern- und Arbeitszentrum Soest‘ ist das erste Projekt im Kreis Soest, dem der dritte Stern der REGIONALE 2025 verliehen wurde. Darauf kann die Stadt Soest mit Recht stolz sein“, freut sich Landrätin Eva Irrgang mit Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer und erstem Beigeordneten Peter Wapelhorst.

Bürgermeister Dr. Ruthemeyer bedankt sich bei allen Projektpartnern, die dieses Vorhaben mit überregionaler Strahlkraft erst ermöglicht haben und betont: „Als digitale Modellkommune erhält Soest damit weitere Entwicklungsperspektiven auf dem Weg zur klimaneutralen Smart-City Die Menschen in der Region werden  davon profitieren, dass sie sich im DiLAS durch gemeinsames Lernen, Arbeiten und Ausprobieren fit für den digitalen Wandel machen können.“

Die REGIONALE 2025 ist ein Strukturprogramm des Landes NRW. Südwestfalen hat sich erfolgreich beworben und wird nun bei Fördermitteln bevorzugt berücksichtigt. Im Rahmen der REGIONALE 2025 erhalten Projekte bis zu drei Sterne. Darüber beraten die Gremien der REGIONALE 2025, die mit Vertreterinnen und Vertretern aus ganz Südwestfalen und den unterschiedlichsten Organisationen besetzt sind. Der erste Stern wird für eine herausragende Idee vergeben, der zweite für ein tragfähiges Konzept. Beim dritten Stern sind Fördermittel sicher und das Projekt kann umgesetzt werden.