Dreyer erfreut über Verhandlungen über Ampel-Koalition in Rheinland-Pfalz

Ja der FDP macht Weg für Gespräche frei

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat sich erfreut über die anstehenden Koalitionsverhandlungen über eine Ampel-Koalition aus SPD, FDP und Grünen gezeigt.

Mainz - Sie sei "sehr froh", dass es jetzt konkret an die Arbeit gehen könne, sagte Dreyer am Mittwoch in Mainz. Möglich werden die Verhandlungen, nachdem auch die FDP sich am Dienstagabend dazu bereit erklärt hatte.

Dreyer hatte bereits kurz nach der Wahl Mitte März klar gemacht, eine Ampel-Koalition anzustreben. Auch die Grünen erklärten sich schnell zu Verhandlungen bereit. Am Dienstagabend beschloss dann auch der FDP-Landesvorstand, Koalitionsverhandlungen aufzunehmen. Die SPD war bei der Wahl stärkste Kraft vor der CDU geworden. Rechnerisch möglich ist auch eine große Koalition mit der Union.

Die anstehenden Koalitionsverhandlungen sollen nach den Worten Dreyers unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

(xity, AFP)