Drei weitere Todesfälle im Märkischen Kreis

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 235

Innerhalb eines Tages meldet das Kreisgesundheitsamt 22 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Bedauerlicherweise mussten auch erneut drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Covid-19 Erkrankung notiert werden.

Lüdenscheid - 1.878 Menschen sind im Märkischen Kreis aktuell mit dem Coronavirus infiziert. Sie dürfen ihre Wohnung beziehungsweise ihr Haus nicht verlassen. Ebenfalls in häuslicher Quarantäne befinden sich 2.632 Kontaktpersonen. Die 22 labor-technisch bestätigten Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (+1), Halver (+3), Iserlohn (+5), Kierspe (+2), Lüdenscheid (+3), Meinerzhagen (+1), Menden (+5) und Schalksmühle (+2).

In den letzten sieben Tagen haben sich nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) 235 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt. Leider wurden dem Gesundheitsamt auch wieder weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Covid-19 Erkrankung gemeldet. Es verstarben ein 79-jähriger Mann aus Plettenberg im Klinikum Lüdenscheid, ein 89-Jähriger aus Menden sowie ein 81-Jahre alter Mann aus Iserlohn im St. Elisabeth-Hospital. Seit Beginn der Pandemie im Februar 2020 zählt der Märkische Kreis insgesamt 14.774 positive Coronanachweise. 12.589 Menschen haben den Virus überwunden. 307 Männer und Frauen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.

Die Gesundheitsdienste planen für heute 525 PCR-Tests, davon 333 an der Teststation Lüdenscheid, 181 an der Teststation Iserlohn und elf mobil. In den Krankenhäusern werden zurzeit 114 COVID-19 Patienten behandelt, davon 27 intensivmedizinisch. 22 müssen beatmet werden. In Pflegeeinrichtungen sind 52 Bewohner mit dem Coronavirus infiziert, 65 Beschäftigte befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Schulen sind aktuell 78 und in Kitas 18 Coronafälle bekannt; 72 in sonstigen Einrichtungen wie beispielsweise Pflegeschulen, Feuerwehren und Firmen. Weitere Informationen unter www.kreis.mk/corona oder unter www.land.nrw/corona.