Drei Verletzte bei Unfall auf Baustelle

Gerüst auf der Toulouser Allee eingestürzt

In den frühen Morgenstunden kam es auf einer Baustelle an der Toulouser Allee zu einem Unfall, bei dem ein Arbeiter schwer und zwei Arbeiter leicht verletzt worden sind.

Düsseldorf - Um 07.20 Uhr erreichte die Leitstelle der Feuerwehr ein Notruf, daß auf einer Baustelle ein Gerüst zusammengebrochen ist und mehrere Arbeiter abgestürzt sind. Der Leitstellendisponent alarmierte daraufhin drei RTW und zwei Notärzte den Leitenden Notarzt, sowie das HLF und den Führungsdienst der Feuerwache Münsterstraße.
An der Einsatzstelle angekommen, fanden die Einsatzkräfte folgendes Bild: auf einer Baustelle waren mehrere Baucontainer zu zwei doppelstöckigen Containerblöcken zusammengestellt. Die oberen Container beider Containerblöcke waren mit einem umlaufenden Gang miteinander verbunden. Ein Teil dieses Laufgangs war aus zirka drei Metern Höhe abgestürzt und hatte die drei Arbeiter mit in die Tiefe gerissen. Dabei wurden ein Arbeiter schwer und die beiden anderen leicht verletzt.
Nach der Rettung durch die Feuerwehr und der ersten notärztlichen Versorgung wurde der schwer verletzte Arbeiter mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung in das Universitätskrankenhaus Düsseldorf gefahren, die beiden leicht Verletzten kamen zur Abklärung ihrer Verletzungen in zwei umliegende Krankenhäuser. Wie es zu dem Unfall kam, wird von der Polizei und dem von der Feuerwehr informierten staatl. Amt für Arbeitsschutz ermittelt.

Tags:
  • unfall
  • baustelle
  • düsseldorf
  • toulouser_allee
  • feuerwehr