19.06.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Doppelausstellung im Atelier am Eck

Doppelausstellung im Atelier am Eck

Dibra und Cernea stellen ihre Werke in Bilk aus

Im Atelier am Eck, Himmelgeister Straße 107e, wird am Donnerstag, 10. März, 19 Uhr, eine Doppelausstellung eröffnet: "Plagët - Wunden" mit Eros Dibra aus Albanien und "No other time, no other place" mit Codrua Cernea aus Rumänien.

Düsseldorf - Zur Begrüßung sprechen Marianne Schirge, Leiterin des Kulturamtes der Landeshauptstadt Düsseldorf und Anduena Stephan, Honorarkonsulin der Republik Albanien in NRW. Eros Dibra und Codrua Cernea leben und arbeiten seit Februar 2016 im Rahmen von Künstleraustauschprogrammen der Landeshauptstadt Düsseldorf in Gastateliers der Stadt Düsseldorf und des Landes Nordrhein-Westfalen.

Der albanische Medienkünstler Eros Dibra, geboren 1991, studierte zunächst klassisch-akademische Malerei und absolvierte anschließend ein Studium der Medienkünste. 2015 erhielt er den Preis der National Art Gallery of Albania für die Videoarbeit "XXI". Seine Filme sind sehr malerisch angelegt, von der Bildregie zum Teil an Ikonen der Malerei orientiert. Die Filme entwickeln minimale Bewegungsabläufe, schwenken durch pittoreske Raum- und Lichtsituationen und sind vom Charakter her an der Schnittstelle zwischen Fotografie und Videokunst angelegt. Inhaltlich vermittelt sich ein melancholisch, romantischer Blick auf eine an sich leere Welt. Der Blick des Suchenden, der nach der spirituellen Essenz des Seins fragt, prägt die in Düsseldorf entstandenen malerischen Arbeiten. Eros Dibra ist Stipendiat des Landes NRW in Kooperation mit dem Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, dem Honorarkonsulat der Republik Albanien, dem albanischen Kulturministerium, der Botschaft der Republik Albanien in Berlin und der Nationalgalerie Tirana. Die Einführung zur Ausstellung hält der Kurator Michael Voets.

Codrua Cernea wurde 1979 in Targu-Mures, Rumänien, geboren. 2010 schloss sie ihr Studium an der Nationalen Universität der Künste Bukarest mit einem Master of Arts ab. Die Künstlerin lebt und arbeitet in der rumänischen Metropole Bukarest. Codrua Cernea zeigt Malerei. Sie entwickelte während ihres Aufenthalts in Düsseldorf eine Serie von mittelformatigen Arbeiten, die sich zwischen figurativer und abstrakter Malerei bewegen. Ihre in klaren, oft leuchtenden Acrylfarben konstruierten Bilder entwickelt die Künstlerin nach Motiven aus Erinnertem, eigenen Erlebnissen und Fiktion. Codru?a Cernea ist Stipendiatin der Landeshauptstadt Düsseldorf in Kooperation mit dem Kulturzentrum Mogosaia in Bukarest. Die Einführung zur Ausstellung hält die Kuratorin Dr. Katja Schlenker.

Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, 10. März, 19 Uhr, im Atelier am Eck, Himmelgeister Straße 107e, in Düsseldorf-Bilk statt. Die Ausstellung ist im Zeitraum 11. bis 20. März zu sehen. Öffnungszeiten: donnerstags/freitags von 15 bis 20 Uhr und samstags/sonntags von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH