21.04.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Dirk Elbers besichtigt Ostast der Wehrhahnlinie

Dirk Elbers besichtigt Ostast der Wehrhahnlinie

Arbeiten verlaufen planmäßig

Die Arbeiten auf der 3,4 Kilometer langen Strecke der Wehrhahn-Linie laufen planmäßig und auf vollen Touren. Dabei sind die Bauzustände auf der Trasse noch sehr unterschiedlich.

Düsseldorf - Während auf dem Abschnitt zwischen Bilk und der Kasernenstraße die Tunnelbohrmaschine 2010 ihre Arbeit präzise erledigt hatte und der Ausbau der Bahnhöfe nun bereits sehr weit fortgeschritten ist, laufen auf dem so genannten Ostast (Corneliusplatz – Wehrhahn) die letzten Rohbauarbeiten der Bahnhöfe und der Ausbau beginnt jetzt erst richtig. Dort hatte die Tunnelbohrmaschine Tuborine ihre zweite Fahrt Ende 2011 erfolgreich beendet. An der Oberfläche im Verlauf der Wehrhahn-Linien-Trasse wurden die Bauaktivitäten bereits deutlich zurückgefahren.
Oberbürgermeister Dirk Elbers verschaffte sich am Dienstag, 25. Februar, vor Ort einen Eindruck vom Stand der Arbeiten am Ostast mit den Bahnhöfen Jacobi-/Pempelforter Straße und Schadowstraße. "Schon im Rohbaustadium bieten die neuen Bahnhöfe ein beeindruckendes Bild. Bauleute und Ingenieure haben dort hervorragende Arbeit geleistet. Die Düsseldorfer können sich auf einladende und innovative U-Bahnhöfe freuen, die zudem alle noch eine individuelle künstlerische Handschrift tragen werden", so OB Elbers.
Stand der Arbeiten
Die Arbeiten an der Wehrhahn-Linie verlaufen weiterhin planmäßig und stellen sich an den verschiedenen Schwerpunkten des Ostastes derzeit folgendermaßen dar: Die Rampe "Am Wehrhahn" ist fertig gestellt. Die Gleise sind bis zum U-Bahnhof Schadowstraße verlegt und werden jetzt als Logistikgleise für die Beschickung der Bahnhöfe des Ostastes mit den Ausbaumaterialien genutzt. An der Oberfläche laufen die letzten Straßenbauarbeiten vor der Inbetriebnahme. Der U-Bahnhof Jacobistraße/ Pempelforter Straße ist im Rohbau fertiggestellt. Der architektonische und betriebstechnische Ausbau ist in vollem Gang, wobei in diesem Bahnhof ein so genanntes Unterwerk (Transformatoren und Schaltanlagen) eingebaut wird.
An der Oberfläche des U-Bahnhofs Jacobi-/Pempelforter Straße werden nach Ende der Leitungsbauarbeiten und der Wiederherstellung der Gehwege Mitte dieses Jahres noch einmal die Gleise umgebaut – dann ist der Endzustand bis zur Inbetriebnahme der Wehrhahn-Linie erreicht. Im U- Bahnhof Schadowstraße laufen die letzten Rohbauarbeiten. Ab März werden auch dort die Ausbauarbeiten aufgenommen.

Tags:
  • Düsseldorf
  • Dirk Elbers
  • Wehrhahn
Dirk Elbers besichtigt Ostast der Wehrhahnlinie
Werbung
  • haarausfall bioxsine mann

Copyright 2018 © Xity Online GmbH