Digital Demo Day 2021 in Düsseldorf

Start-up-Messe und Tech-Konferenz findet statt

Der "Digital Demo Day", Deutschlands führende Start-up-Messe und Tech-Konferenz für die Industrie, startet am 9. September 2021 auf dem Areal Böhler in die fünfte Runde.

Düsseldorf - Vor Ort werden bei dem hybriden Format 150 nationale und internationale Start-ups als Aussteller sowie 4.000 Besucher vor Ort und online erwartet. Auch die Düsseldorfer Wirtschaftsförderung ist mit gleich zwei Ständen vertreten. Gründungsinteressierten und Start-ups steht die Wirtschaftsförderung am Stand der "Startup Unit" für Fragen zur Verfügung. Zudem haben internationale Start-ups die Gelegenheit, sich am Stand des "International Startup-Booster" Unternehmen und potenziellen Partnern zu präsentieren.  

"Mit dem Digital Demo Day haben wir in Düsseldorf einen Marktplatz der Möglichkeiten und eine lebendige Netzwerkplattform etabliert, die für Start-ups und Corporates aus dem Industrial Tech Bereich gleichermaßen attraktiv ist", sagt Dr. Michael J. Rauterkus, Beigeordneter für Wirtschaft, Digitalisierung, Personal und Organisation der Landeshauptstadt Düsseldorf. "Ziel ist es, mögliche Partner zusammenzubringen und Innovations- und Digitalisierungsprojekte zu initiieren."              

Start-up-Messe, Bühnenprogramm, Workshops, Vernetzung und Geschäftsanbahnung – der Digital Demo Day präsentiert den Besuchern neue Technologietrends und Digitalinnovationen sowie ein vielfältiges Bühnenprogramm unter anderem zu den Zukunftsthemen "Start-ups & Space" und "Quantencomputing", mit der ersten deutschen Astronautin Dr. Suzanna Randall, der besten deutschen Schachspielern Elisabeth Pähtz und Hi-Tech-Starinvestor Dr. Klaus Hommels. Für die Teilnehmer bietet sich die Möglichkeit, hautnah zu erfahren, was hinter Trendbegriffen wie New Quantencomputing, B2B Plattformen und Industrie 4.0 steckt.

In diesem Jahr findet die Veranstaltung unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Maßnahmen statt. Der Digital Demo Day wird vom Digital Innovation Hub Düsseldorf / Rheinland - kurz: digihub - veranstaltet.

Start-ups als Motor für die regionale Wirtschaft

Mehr als 150 Tech Start-ups aus dem gesamten Bundesgebiet und aus Partnerländern wie Frankreich, Belgien, Österreich, Israel, Schweiz, Niederlande und Tschechien präsentieren den Besuchern ihre neuesten Digitalinnovationen zum Anfassen und Ausprobieren.

Start-ups sind ein wichtiger Impulsgeber für die Wirtschaft und treiben Innovationen voran. Seit Beginn der Start-up-Initiative im Jahr 2015 ist die Zahl der Start-ups von 135 auf 421 in 2021 gestiegen, die rund 2.600 Arbeitsplätze am Wirtschaftsstandort Düsseldorf geschaffen haben. Rechnet man noch die Start-up-Alumnis dazu, also ehemalige Start-ups, die seit mehr als zehn Jahren erfolgreich am Markt sind und deshalb aus der seit 2015 geführten Statistik herausfallen, sind es rund 5.200 neue Arbeitsplätze. Dazu gehören beispielsweise Trivago und Auxmoney. Die Wirtschaftsförderung verzeichnet einen zunehmenden Reifegrad des Start-up-Ökosystems – Scale-ups mit einem B2B Geschäftsmodell haben hervorrragende Rahmenbedingungen in Düsseldorf zu wachsen und sich zu internationalisieren.

Neue Unternehmen und Digitallösungen fördern den Wettbewerb, schaffen Arbeitsplätze und bereichern die Wirtschaft in der Region. Notwendige Voraussetzung dafür ist ein funktionierendes Ökosystem, dass junge Gründer finanziell, aber auch mit Mentoring, Kontakten und Netzwerk-Veranstaltungen wie dem Digital Demo Day unterstützt.