11.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Diebstahl aus Autos sprunghaft gestiegen

Diebstahl aus Autos sprunghaft gestiegen

Sachen im Pkw liegen zu lassen ist gefährlich

Laptop, Tablet, Handy, Kamera, Navigationsgerät, Bargeld, Scheckkarte, Kopfhörer, Sonnenbrille, Aktentasche, Werkzeug. Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Alles Gegenstände, die Autoknacker auf ihren Beutezügen mitgehen lassen.

Gegenstände, die lose im Auto herumliegen und unliebsame Zeitgenossen wie die Fliegen anlocken. Der "Diebstahl aus Pkw" wie es in der Statistik offiziell heißt, ist in den letzten Wochen und Monaten in der Städteregion stark angestiegen. Teilweise Dreistellig ist die Zu-wachsrate im Vergleich zum Vorjahr. 

Die Polizei will diesen Trend stoppen und die Autofahrer dahingehend sensibilisieren, erst gar keinen Diebstahlsreiz zu setzen. Denn eines ist klar: Viele Autos sind wahre Abstellkammern mit Glastüren und -fenstern, für Autoknacker eine wahre Fundgrube. Gelegenheit macht Diebe. Das soll anders werden.

Also heißt die Devise: Auf die Autofahrer zugehen und "Klinken putzen". Ihnen Tipps an die Hand zu geben, dass sie nicht potentielles Opfer eines Autoaufbruchs werden.

Nachfolgende Tipps sollen den Autofahrern verdeutlichen, dass man Autoknacker ausbremsen kann:

- Stellen Sie ihr Fahrzeug möglichst in eine verschließbare Garage, auf einem bewachten Parkplatz oder zumindest an einem gut beleuchteten Platz ab.

- Verschließen Sie beim Verlassen des Fahrzeugs immer Fenster, Türen, Kofferraum, Schiebedach und Tankdeckel. Ein abgeschlossener Tankdeckel erschwert einem Dieb z.B. das Tanken zum Nulltarif.

- Achten Sie beim Verschließen darauf, dass Ihr Fahrzeug tatsächlich durch die Fernbedienung abgeschlossen wurde: Vergewissern Sie sich, dass sich die Schließknöpfe nach unten bewegt haben oder kontrollieren noch einmal.

- Lassen Sie keine Wertsachen im Auto liegen. Auch nicht im Kofferraum! Denn: Selbst ein Verstecken ist sinnlos. Signalisieren Sie durch ein geöffnetes, leeres Handschuhfach: hier ist nichts zu holen!

- Lassen Sie ein mobiles Navigationsgerät nicht im Auto zurück. Nehmen Sie auch die Halterung ab und entfernen ihre Spuren an der Windschutzscheibe mit einem Reinigungstuch. Sonst erkennen Autoknacker an den Abdrücken, dass in dem Auto ein Navigationsgerät genutzt wird.


Tags:
  • obs
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2019 © Xity Online GmbH