01.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Die "Gesunde Bude" ist jetzt Treffpunkt in Hassels

Die "Gesunde Bude" ist jetzt Treffpunkt in Hassels

Gesundheitsförderung schon bei den Kleinsten

Die "Gesunde Bude" ist jetzt ein generationenübergreifender Treffpunkt in der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung "In der Donk" in Hassels.

Düsseldorf - Gesundheitsförderung fängt bei den Kleinsten an: Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke, ausgeschiedener Beigeordneter für Personal, Organisation, IT, Gesundheit und Bürgerservice der Landeshauptstadt und Initiator der "Gesunden Bude", hat im Beisein von Roland Buschhausen, Leiter des Amtes für Soziales, das Büdchen an Jugendamtsamtsleiter Johannes Horn übergeben.

Sie soll den Austausch über Gesundheitsthemen fördern und als Ort für gesundheitsbezogene Veranstaltungen genutzt werden. Damit wurde ein niedrigschwelliger Anlaufpunkt für alle Generationen geschaffen, der zahlreiche Informationen zum Thema "Gesundheit" bereithält. Das Angebot ergänzt die präventive Arbeit des Jugendamtes im Bereich der Gesundheitsförderung.

Das Thema "Gesundheitsförderung" ist Teil der Präventionsarbeit des Jugendamtes und der Jugendhilfe. Zahlreiche Programme wie "Gut drauf" oder "Fit4kids" sollen zum Beispiel zu mehr Bewegung und Aktivität anregen. Außerdem werden in den Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen verschiedene Angebote der Gesundheitsförderung zur Verfügung gestellt.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH