31.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Die Briefwahl boomt zur Kommunalwahl

Die Briefwahl boomt zur Kommunalwahl

Schon 63.000 Briefwahlanträge bearbeitet

Für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in der Landeshauptstadt Düsseldorf boomt die Briefwahl.

Düsseldorf - Von den 472.228 Wahlberechtigten wurden bisher rund 63.000 Briefwahlanträge gestellt. Gegenüber der letzten Kommunalwahl im Jahr 2009 mit 47.500 Anträgen schon jetzt ein Plus von rund 32 Prozent. 415.878 Bürgerinnen und Bürger können an diesem Superwahltag auch über die Zusammensetzung des Europäischen Parlamentes (Briefwahlanträge bisher rund 62.000) und 136.421 können über den neuen Integrationsrat abstimmen. Hierfür liegen bisher 3.100 Briefwahlanträge vor.
Bei der Briefwahl wird die Beantragung über das Internet immer beliebter. Rund 12.000 der insgesamt bisher 63.000 Briefwahlanträge zur Kommunalwahl wurden durch einen Web-Antrag gestellt. Die Adresse lautet: http://www.duesseldorf.de/wahlen
Da bei schriftlicher Beantragung der Briefwahlunterlagen auch die Postlaufzeiten beachtet werden sollten, empfiehlt das Amt für Statistik und Wahlen, für die Beantragung in der letzten Woche vor der Wahl diesen Online-Antrag zu nutzen. Wer bei knapper werdender Zeit ganz sicher gehen möchte, kann die Briefwahl im Amt für Statistik und Wahlen, Brinckmannstraße 5, direkt vor Ort erledigen. Die Öffnungszeiten sind montags bis mittwochs von 8 Uhr bis 15.30 Uhr, Donnerstag und Freitag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr.
Für alle Fragen rund um die Wahlen ist die Telefonhotline des Amtes unter Telefon 89-93368 zu erreichen.

Copyright 2019 © Xity Online GmbH