22.03.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Die Borussia startet ins Jahr 2019

Die Borussia startet ins Jahr 2019

Auftakt gegen Mühlhausen in Döbeln

In dieser Saison trägt die Borussia wieder ein Heimspiele der Tischtennis Bundesliga im sächsischen Döbeln aus und empfängt dort am Sonntag den Post SV Mühlhausen.

Düsseldorf - Damit hat die Heimmannschaft eine mehr als doppelt so lange Anreise wie das Auswärtsteam (530 KM / 250 KM). Für Borussen-Manager Andreas Preuß ist das aber kein Problem. "Ganz im Gegenteil. Wir fahren immer mit einem guten Gefühl nach Döbeln, unsere Freunde in Sachsen machen jedes Match zu einem echten Heimspiel für uns! Darüber hinaus ist die Begegnung für unsere Play-off-Qualifikation von immenser Bedeutung, denn wir spielen gegen einen direkten Konkurrenten, der eine überragende Hinrunde hingelegt hat."

Großen Anteil an der bisher erfolgreichen Saison des Post SV hat vor allem der Österreicher Daniel Habesohn, der mit einer 13:2-Bilanz derzeit als der zweitbeste Spieler der TTBL hinter Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken/15:2) geführt wird. Dahinter ist das Team mit dem EM-Zweiten Ovidiu Ionescu, dem deutschen Nationalspieler Steffen Mengel und dem Tschechen Lubomir Jancarik ausgeglichen besetzt.

An der sportlichen Situation hat sich für die Borussia in 2019 nichts geändert. Der auf dem dritten Tabellenplatz rangierende Titelverteidiger benötigt nach einem verhaltenen Saisonstart weiterhin jeden Punkt, um die Play-off-Teilnahme nicht zu gefährden. Besonders gegen Mühlhausen, das bislang ein Spiel weniger absolviert hat und nur zwei Minuspunkte hinter Düsseldorf liegt, wäre ein Sieg enorm wichtig.

Wen Cheftrainer Danny Heister nach der kurzen Weihnachtspause in die Spielbox schicken kann, ist noch offen. "Timo Boll und Omar Assar sind fit und gelten als gesetzt. Aber dahinter ist im Moment noch nichts klar, denn unsere beiden Schweden sind krank. Kristian Karlsson lag seit Weihnachten mit einer heftigen Erkältung flach und hat auch nicht am Lehrgang seiner Nationalmannschaft teilgenommen. Anton Källberg ist seit Samstag krank. Ich habe noch keine Ahnung, wer von den beiden als erster fit sein wird oder überhaupt spielen kann. Das werden wir wohl auch erst sehr kurzfristig entscheiden."


Copyright 2018 © Xity Online GmbH