16.06.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Die Black Box macht Sommerpause

Die Black Box macht Sommerpause

Festgesetzte Termine bleiben bestehen

Das Kino des Filmmuseums, Schulstraße 4, legt aus finanziellen Gründen eine kleine Sommerpause ein und die Leinwand bleibt dunkel.

Düsseldorf - Die bereits zu Jahresbeginn festgesetzten Termine bleiben dabei selbstverständlich bestehen. Die Vorstellungen in der Reihe Psychoanalyse und Film werden daher wie geplant stattfinden: Freitag, 28. August, 19 Uhr: "Bal-Honig", Regie: Semih Kaplanoglu; und Freitag, 25. September, 19 Uhr: "Fack Ju Göthe", Regie: Bora Dagtekin. Auch die Stationen der Filmgeschichte - vorgestellt vom Freundeskreis des Filmmuseums - werden wie im Programmheft angekündigt noch bis zum 18. August angefahren.

Am 26. September öffnet die Black Box für das Internationale Düsseldorfer Orgelfestival nicht nur die Pforten, sondern auch "Die Büchse der Pandora", Georg Wilhelm Pabst, 1929. Die musikalische Begleitung übernimmt Matthias Haarmann an der Welte-Kinoorgel. Das Team der Black Box wünscht nichtsdestotrotz einen wundervollen (Kino-)Sommer und freut sich schon auf das Wiedersehen mit allen Stammgästen und cinephilen Düsseldorfern im Oktober! Die Daueraus-stellung und Öffnungszeiten des Filmmuseums bleiben von der Kino-schließung unberührt.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH