18.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Deutschland ist im Viertelfinale

Deutschland ist im Viertelfinale

Deutschland besiegt Algerien mit 2:0

Im gestrigen Achtelfinalspiel, am 30. Juni 2014, konnte Deutschland erst in der Verlängerung treffen.

Porto Alegre/ Düsseldorf - Im 120 minütigen Spiel in Porto Alegre, bekam die deutsche Nationalmannschaft Algerien nicht richtig in den Griff. Schon vor dem Anstoß wurde eine schlechte Nachricht verkündet. Mats Hummels, der von einem grippalen Infekt getroffen wurde, konnte nicht an der Partie teilnehmen und wurde von Shkodran Mustafi vertreten. In der ersten Halbzeit bekam die deutsche Innenverteidigung große Probleme mit den schnellen algerischen Akteuren, die sich immer wieder Chancen herausspielten. Im weiteren Spielverlauf kam die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw, aufgrund viel zu ungenauer Pässe, leichter Ballverluste und riesigen Löchern zwischen der Abwehr und dem Mittelfeld, nicht ins Spiel und verlor immer mehr die Kontrolle. Algerien wurde vom deutschen Spiel schon fast zu Angriffen eingeladen, die dank Manuel Neuers Einsatz, nicht im Tor endeten. Erst nach einer halben Stunde spielte sich die DFB-Elf erste Chancen heraus, die aber von Özil und Müller nicht verwertet werden konnten. Die beste Chance vergab allerdings Mario Götze der den Abpraller nach einem Schuss von Kroos nicht einnetzen konnte.

In der zweiten Halbzeit konnten gravierende Abwehrfehler behoben werden, aber eine Verbesserung des gesamten deutschen Spiels kam erst durch eine Einwechslung von Khedira zustande, der für den verletzen Mustafi kam. Durch die Entscheidung des Bundestrainers, konnte Schweinsteiger im Zentrum unterstützt werden und Philipp Lahm der deutschen Verteidigung aushelfen. In den letzten Minuten der zweiten Spielhälfte bekam Müller dann noch zwei Chancen, die er zu großem Überraschen nicht in Tore umsetzen konnte. Mit dem Spielstand von 0:0 ging es in die Verlängerung.

In der ersten Halbzeit der Verlängerung konnte die deutsche Mannschaft endlich das 1:0 gegen Algerien erzielen. Die Hereingabe von Müller konnte Schürrle, mit der Hacke im Tor versenken. Nach dem Treffer sank das Spieltempo drastisch ab und den Mannschaften war die Erschöpfung deutlich anzumerken. So reichte in der zweiten Hälfte der Verlängerung schon ein einfacher Doppelpass aus, um das 2:0 durch Özil zu erzielen. Das Spiel schien gelaufen zu sein, doch durch eine kurze Unaufmerksamkeit konnte Algerien noch den 2:1 Anschlusstreffer erzielen und noch fast ausgleichen. Das Spiel endete mit einem 2:1 für die deutsche Elf, die am kommenden Freitag um 18:00 Uhr gegen Frankreich im Viertelfinale antreten wird.


Tags:
  • Weltmeisterschaft
  • Deutschland
  • Algerien
  • Fußball
  • Brasilien
  • Achtelfinale
  • Viertelfinale
  • Frankreich
  • Schürrle
  • Özil

Copyright 2018 © Xity Online GmbH