Deutsche sind mit ihrem Leben ziemlich zufrieden

EU-Umfrage zum internationalen Tag des Glücks

Einer europaweiten Erhebung zufolge sind die Deutschen mit ihrem Leben überdurchschnittlich zufrieden.

Berlin - Das geht aus einer Umfrage hervor, die das EU-Statistikamt Eurostat in Luxemburg veröffentlichte, einen Tag vor dem internationalen Tag des Glücks am Freitag. Die Deutschen sind demnach ein wenig zufriedener als der Durchschnittseuropäer, der die Zufriedenheit mit seinem Leben bei 7,1 Punkten verortet.

Die Frage lautete: "In welchem Maße sind Sie generell mit dem Leben zufrieden, das sie zur Zeit führen?" Deutlich am zufriedensten zeigen sich dabei die Skandinavier. Bei Dänen, Finnen und Schweden erreicht der Durchschnittswert acht Punkte. Am unzufriedensten sind demnach die Bulgaren, die ihrem Leben nur 4,8 Punkte gaben. Auch die Bürger im krisengeschüttelten Griechenland zeigen sich mit 6,2 Punkten vergleichsweise weniger zufrieden. Denselben Durchschnittswert ergibt die Umfrage für drei weitere süd- und osteuropäische Länder: Zypern, Ungarn und Portugal.

Generell sind die jüngeren Europäer mit ihrem Leben etwas zufriedener als die Älteren. Insgesamt spielt die Gesundheit der Auswertung zufolge eine Hauptrolle. Denn diejenigen, die sich sehr guter Gesundheit erfreuen, geben ihrem Leben auch insgesamt die höchste Punktzahl (7,9 Punkte im Durchschnitt). Diejenigen, die das meiste Geld verdienen, sind ebenfalls ziemlich zufrieden (7,5 Punkte). Eine fast ebenso große Rolle spielt der Job: Befragte mit einer Vollzeitarbeit kommen auf einen Zufriedenheitsdurchschnitt von 7,4 - also etwas mehr als der Gesamtdurchschnitt von 7,1 Punkten in Europa.

(xity, AFP)