Deutsche Fußball Liga entscheidet Milliardenpoker über Fernsehrechte ab 2017

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) gibt am Donnerstag im Milliarden-Poker um die begehrten Bundesligarechte bekannt, welche Sender ab 2017 die Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga übertragen dürfen.

Berlin - Insgesamt konnten sich die Sender für die vier Spielzeiten 2017/18 bis 2020/21 um acht Rechtepakete für die Live-Verwertung und neun Rechtepakete zur zeitversetzten Verwertung der Spiele bewerben.

Nach Vorgaben des Bundeskartellamts wird dabei das bisherige weitgehende Monopol des Bezahlsenders Sky für die Live-Übertragungen gebrochen. Erwartet wird, dass die in komplexen Auktionen vergebenen Übertragungsrechte den Bundesligisten neue Rekorderlöse bescheren.

(xity, AFP)