Deutsche essen 289 Gramm Obst und Gemüse am Tag

Frauen mehr - Männer weniger

Nach Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sollten bei einer gesunden Ernährung täglich 400 Gramm Obst und Gemüse auf dem Speiseplan stehen - in Deutschland schaffen dies nur wenige Menschen.

Berlin - Die Deutschen essen zu wenig Obst und Gemüse. Nach Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sollten bei einer gesunden Ernährung täglich 400 Gramm Obst und Gemüse auf dem Speiseplan stehen - in Deutschland schaffen dies nur 20 Prozent der Männer und 27 Prozent der Frauen. Das geht aus einer Antwort der Regierung auf eine Anfrage der Grünen-Politikerin Bärbel Höhn hervor, aus der das Magazin "Spiegel" zitierte.

Im Schnitt verzehren die Deutschen demnach 289 Gramm Obst und Gemüse pro Tag. Damit liegen sie laut Bericht im unteren Mittelfeld. Spitzenreiter seien die Rumänen mit 535 Gramm pro Tag, Schlusslicht die Letten mit 198 Gramm.

(xity, AFP)