25.09.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Deutsch-israelisches Kabinettstreffen in Jerusalem

Deutsch-israelisches Kabinettstreffen in Jerusalem

Netanjahu nennt Besuch "Zeichen der Freundschaft"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihr Kabinett reisen heute zu den fünften deutsch-israelischen Regierungskonsultationen nach Jerusalem. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu nannte den Besuch ein "Zeichen der Freundschaft".

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat den anstehenden Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit ihrem Kabinett als "Zeichen der Freundschaft" gewürdigt. Er freue sich "auf einen Austausch mit sehr, sehr guten Freunden", sagte der israelische Ministerpräsident im ZDF-"heute-journal". Merkel und der Großteil ihres Kabinetts reisen heute zu den fünften deutsch-israelischen Regierungskonsultationen. Schwerpunkte der zweitägigen Gespräche sind der Bereich Innovation sowie die 2015 anstehenden Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen.

Mit Blick auf den stockenden Nahost-Friedensprozess sagte Netanjahu im ZDF, der "Schlüssel zum Frieden" sei weniger der israelische Siedlungsbau in den besetzten Gebieten, sondern der mangelnde Wille der Palästinenser, einen jüdischen Staat zu akzeptieren. Der "einzige Weg", im Friedensprozess weiterzukommen, sei eine Unterstützung von US-Außenminister John Kerry, der sich seit Monaten um eine Vermittlung zwischen beiden Seiten bemüht.

Zu den zweitägigen Beratungen in Jerusalem wird die Kanzlerin von 16 Ministern und Staatsministern begleitet, das sind so viele wie noch nie bei deutsch-israelischen Kabinettstreffen.

Merkel trifft Netanjahu am Abend zu einem bilateralen Gespräch. Am Dienstagnachmittag verleiht Staatspräsident Schimon Peres der Kanzlerin den höchsten israelischen Staatsorden.

© 2014 AFP


Copyright 2018 © Xity Online GmbH