16.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Der neue Mietspiegel für die Stadt Krefeld ist da

Der neue Mietspiegel für die Stadt Krefeld ist da

Mieten zwischen 4,90 und 5,80 Euro pro qm

Viele Immobilieneigentümer haben ihn sicher schon erwartet, nun ist er endlich erhältlich: der neue Mietspiegel für die Stadt Krefeld.

Krefeld - Der Haus & Grund Krefeld e.V. hat diese 18. Fortschreibung, mit dem Stand Juli 2014, der wichtigsten Übersicht wieder gemeinsam mit Mieterverband Niederrhein veröffentlicht. Erfreulich für Vermieter sind (allerdings nur) leichte Steigerungen der Mietwerte.

Mit dem Mietspiegel wird die ortsübliche Miete festgestellt. In vier Klassen werden die Richtwerte für Wohnungen vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage im Durchschnitt festgestellt, die verlangt und bezahlt werden. Allerdings werden im Mietspiegel nicht die Nebenkosten betrachtet. Das betrifft auch die rasant gestiegenen Energiekosten für Heizung, Warmwasser und Strom.

Für Krefeld sieht es ganz gut aus, der letzte Mietspiegel stammte von Oktober 2011, im Vergleich zum aktuellen Mietspiegel muss der Mieter mit einer Mieterhöhung von ein bis zwei Prozent rechnen, je nach Wohnung und Baualtersklasse. Eine durchschnittliche Mietwohnung in durchschnittlicher Größe und Lage wird in Krefeld zwischen 4,90 Euro und 5,80 Euro pro Quadratmeter angeboten.

Die Leerstände der Stadt liegen zwischen fünf und zehn Prozent von insgesamt 122 000 Wohnungen, also etwa zwischen 6000 und 12 000. Angesichts der sinkenden und älter werdenden Bevölkerung appellieren Michael Heß vom Eigentümerverband Haus und Grund und Kai-Uwe Springer vom Mieterverband an die Vermieter, Wohnraum zu modernisieren und durch Barrierefreiheit und neue Zuschnitte attraktiver zu machen.

Vermietern, Mietern und allen Interessenten ist damit wieder die Möglichkeit gegeben, die ortsübliche Vergleichsmiete für Krefeld zu finden. Die Gesetzgebung sowie die derzeitige Rechtsprechung wurden berücksichtigt.

Die Mietrichtwerttabelle für die Stadt Krefeld dient der Ermittlung ortsüblicher Mieten für freifinanzierte und unmöbliert vermietete Alt- sowie Neubauwohnungen in Zwei- und Mehrfamilienhäusern.

Die Werte gelten nicht für Wohnungen, die mit Wohnungsbau-Förderungsmitteln des Bundes oder des Landes gefördert sind oder für die aus sonstigen Gründen nicht die ortsübliche Vergleichmiete erhoben werden kann.

Erhältlich ist der Mietspiegel bei den Verbänden am Ostwall 214 bzw. 216 für 3,50 für Nichtmitglieder (drei Euro für Mitglieder).


Tags:
  • Mietspiegel für die Stadt Krefeld
  • Krefeld
  • Mietspiegel
  • Immobilien
Der neue Mietspiegel für die Stadt Krefeld ist da
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH