26.03.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Der Natur auf der Spur

Der Natur auf der Spur

Wildpark Grafenberg lädt zum Sommerfest

Der Wildpark Grafenberg öffnet am letzten Ferienwochenende, am Sonntag, 9. August, 10.00 bis 18.00 Uhr, seine Tore für ein großes Kinder- und Familienfest.

Düsseldorf - Dafür hat das Garten-, Friedhofs-, und Forstamt ein ab-wechslungsreiches Programm vorbereitet. Die Möglichkeiten des bewussten Erlebens von Pflanzen und Tieren in freier Natur, von Tages und Jahreszeiten, von Naturlauten und Stille sind in einer Großstadt wie Düsseldorf selten bis fast unmöglich geworden. Beim Wildparkfest gibt es dazu reichlich Gelegenheit.

Natürlich werden die Besucher auch über den Stand der Aufräumarbeiten und die Vorbereitungen zur Wiederaufforstung nach dem Sturm Ela informiert ? und Fragen beantwortet wie zum Beispiel: Wo wird gepflanzt, welche Bäume und Sträucher sind vorgesehen? Wie hat der Stadtwald sich ein Jahr nach dem Sturm entwickelt und wann beginnt die Pflanzsaison?

Die Biologische Station Urdenbacher Kämpe wird in diesem Jahr das Projekt "Auenblicke" vorstellen und interessantes und wissenswertes über Streuobstwiesen berichten. Die Falkner vom Rheinischen Wald-pädagogium geben Einblicke in ihre Arbeit und ermöglichen Uhu, Adler und Falke aus nächster Nähe zu erleben.

Der Freundeskreis des Wildparks ist wieder mit von der Partie. Natürlich möchte man gerne weitere Freunde anwerben und so die Entwicklung des Wildparks unterstützen.

Mit vielfältigen Aktionen und interessanten Spielen zeigen Greenpeace, der Naturschutzbund, die Naturschutzjugend, der Bund für Umwelt und Naturschutz, der Waldkindergarten und die Kreisjägerschaft wie erleb-nisreich und spannend Natur sein kann. Die Kompostberater der AWISTA sind erstmalig mit beim Wildparkfest vertreten und geben praktische Tipps zur Anlage eines Kompostplatzes im Garten.

Bei der Kinderschminkaktion verwandeln Profis die Gesichter der Kleinen in Schmetterling, Löwe oder Katze. Wer so schön geschminkt ist, kann dann bei Waldhexe Magica Natalia in die magische Welt der Zauberkunst eintauchen. Das Figurenspektakel Pantao darf beim Wild-parkfest nicht fehlen. Der weiße, 2,80 Meter hohe Hirsch, mit dem kleinen Elfendichter Finn Feder auf dem Rücken, zieht sicherlich wieder viele staunende Blicke auf sich. Auch der Vogelbaum, nach Baumesart hoch gewachsen, mit freundlichem Vogelgesicht, ist wieder mit von der Partie und wird von der wunderschönen Birkenfee begleitet.

Baumklettern für Kinder, Bastelaktionen und Wollefilzen bieten ein weites Betätigungsfeld. Natur und Waldpädagogen geben Einblicke in ihre Arbeit. Waldameisen und Honigbienen werden auf dem Fest ebenso vorgestellt wie alles rund um Pflege, Schutz und Erhalt des Stadtwaldes Düsseldorf. Unter dem Motto "Lebensraum Teich" können die jüngeren Besucher alles erkunden, was auf und im Wasser eines Teiches lebt. Spannend ist auch die Welt der Pilze, Experten werden wichtige Speise-pilze und ihre giftigen Doppelgänger vorstellen und auch exemplarisch das Bestimmen der Pilze mit Hilfe eines Bestimmungsbuchs üben. Die Besucher werden erstaunt sein, welche Artenvielfalt es direkt vor der Haustür zu entdecken gibt.

Der Sauerländische Gebirgsverein stellt den Düsseldorfer weg vor und der Förderkreis Industriepfad zeigt die Spuren der alten Ziegeleinen auf. Natürlich hat die Waldschule im Wildpark auch ihre Pforten geöffnet: Dort warten Maltisch, Duftorgel, Greifkiste und ein 3D-Diabetrachter auf die Besucher.

An Kinder und Erwachsene gleichermaßen wendet sich die Wildpark Fragebogen Rallye. Dabei winken attraktive Preise von Bestimmungs-büchern zu Flora und Fauna bis zum Naturführer.

Hüpfburg und Riesenraupe bieten Gelegenheit um sich richtig auszu-toben. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt, es gibt Würstchen-, Eis, Kuchen und Getränkestände. Natürlich wird auch wieder am Lagerfeuer gegrillt.

Der landschaftlich reizvoll gelegene Wildpark Grafenberger Wald bietet nicht nur beim Wildparkfest mit seinen heimischen Tierarten, den über 200-jährigen Buchenwäldern sowie der Waldschule eine gute Gelegenheit, Natur und ihre Zusammenhänge aus nächster Nähe zu entdecken und kennenzulernen. Zurzeit beherbergt er etwa 100 Tiere wie Schwarz-wild, Rotwild, Damwild, Füchse, Iltisse, Wildkatzen und Waschbären. Anfahrt ist mit den Straßenbahnlinien 703, 709 oder 713, Haltestelle: Auf der Hardt, möglich. Von dort erreicht man den Wildpark in 15 Minuten zu Fuß. Gebührenfreie Parkplätze gibt es an Rennbahn und Rennbahnstraße.


Tags:
  • Sommerfest
  • düsseldorf
  • wildpark
  • grafenberg

Copyright 2018 © Xity Online GmbH