11.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Der Küchengarten im Schlosspark Benrath

Der Küchengarten im Schlosspark Benrath

Renaissance alter Gemüsesorten

Einen Rundgang durch den Küchengarten bietet das Gartenamt am Dienstag, 26. Mai, 16.30 Uhr an. Treffpunkt zur Führung ist der Eingang zum Küchengarten im Schlosspark Benrath.

Düsseldorf - Seit jeher sind Gartenbereiche mit Obst- und Gemüseanbau feste Be-standteile deutscher Kloster- und Schlossgärten. Auch Kurfürst Carl-Theodor, der 1755 den Bau von Schloss und Park Benrath in Auftrag gab, sah in der Förderung der Landwirtschaft eine Kulturaufgabe und so war ihm die Einbeziehung von Nutzflächen in die Gärten von Benrath ein wichtiges Anliegen.

Neben den beiden ehemaligen Obstwiesen ("Quincunx") östlich und westlich der Flügelbauten hatte vor allen Dingen der Küchengarten, der zum Gutshof des Schlosses gehörte, eine herausragende Bedeutung. Dieser um 1760 angelegte Garten diente der Versorgung des Hofstaates, wenn dieser in Benrath weilte. In den übrigen Zeiten standen die Erträge dem Gutshof zur Verfügung.

Derzeit werden auf den ökologisch bewirtschafteten Gemüsebeeten, die die Werkstatt für angepasste Arbeit betreut, 40 verschiedene Gemüse, Salate und Kräuter angebaut, die im 18. Jahrhundert teilweise noch un-bekannt waren. Gleiches gilt auch für den Wechselflor der Blumenra-batten, die jeweils im Frühling und Sommer neu bepflanzt werden. Die Kombination von Nutz- und Ziergarten ist im Küchengarten hervor-ragend gelungen.

Immer donnerstags verkaufen die Mitarbeiter der Werkstatt für angepasste Arbeit von 10 bis 12 Uhr das frische Gemüse. Dann wird ein kleiner Marktstand am Eingang zum Küchengarten aufgebaut. Die Führung kosten 2,50 Euro pro Person. Für Kinder bis 14 Jahren ist die Teilnahme kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 0211.89-94800 oder per E-Mail an: gartenamt@duesseldorf.de


Tags:
  • Rundgang
  • schlosspark_garath

Copyright 2019 © Xity Online GmbH