26.09.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Der April und Mai im Kom(m)ödchen

Der April und Mai im Kom(m)ödchen

Die Highlights im Überblick

Im April und Mai 2014 bietet das Kom(m)ödchen Düsseldorf wieder ein reichhaltiges Programm zwischen Witz, Wort und Gesang.

Düsseldorf - Der April im Kom(m)ödchen hat drei Düsseldorf-Premieren auf dem Spielplan:
Andreas Rebers bringt es mit seinem Titel selbst auf den Punkt: Rebers muss man mögen. Den Beweis tritt er am 2. und 3. April 2014 im Kom(m)ödchen an, wenn er als Reverend Rebers wieder mal richtig abrechnet und seine Frohbotschaft in Wort und Lied verkündet. Auch die sympathische Bayerin Martina Schwarzmann nimmt ihren Programmtitel - Gscheid gfreid – ernst und sorgt mit ihrem einzigartigen Humor dafür, dass sich dieser Zustand bei den Zuschauern garantiert einstellt. Sie gastiert am 5. und 6. April 2014 in Düsseldorf. Horst Schroth spielt seinen Titelhelden selbst und kehrt in seinem ebenfalls brandneuen Solo als Lehrer Laux zurück auf die Bühne. Vom 8. bis 10. April 2014 zieht Deutschlands Pädagoge Nr. 1 Bilanz: NULL FEHLER – Lehrer Laux. Das Comeback.
Auch im Mai bietet das Kom(m)ödchen ein reichhaltiges Programm:
Philipp Scharri zeigt am 8. Mai 2014 erstmals sein neues Programm Kreativer Ungehorsam im Kom(m)ödchen. Bei ihm erwartet das Publikum wortgewaltige und teils auch musikalische Stand-up-Poetry und Slam Kabarett, wenn er reimend gegen die Ungereimtheiten des Alltags kämpft. Das Ensemble des Leipziger Traditionskabaretts academixer gibt sich am 9. und 10. Mai 2014 mit dem Programm "Sitzenbleiber – Eine Klasse für sich" die Ehre. Neues vom Zauberer von Ost hat der Dresdener Schauspieler, Kabarettist und Bestseller-Autor Uwe Steimle im Gepäck und bittet am 15. Mai 2014 zur Heimatstunde.

Copyright 2018 © Xity Online GmbH