20.08.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Den Geldautomaten immer dabei?

Den Geldautomaten immer dabei?

Die Zukunft des Bezahlens

Es ist längst nicht mehr nur das Statussymbol der so genannten Digital Natives, also derjenigen, die eine Welt ohne Internet praktisch nicht mehr kennen: das Smartphone.

Düsseldorf - Laut dem Branchenverband BITCOM lag der Anteil der Smartphones unter allen 2013 in Deutschland verkauften Handys bei über 80 Prozent. Die Alleskönner sind aus dem Alltag der meisten Menschen schlicht nicht mehr wegzudenken – ob nun als Kommunikationszentrale, Terminplaner oder Unterhaltungsgerät – und für viele längst wichtiger als das Portemonnaie. Das braucht man bald sowieso nicht mehr - zumindest, wenn es nach dem Willen der Anbieter so genannter mobiler Bezahlsysteme geht. Cross-Channel-Payment, also die Bezahlung mit dem Smartphone auf allen Verkaufskanälen soll die Zukunft sein. Und die hat bereits begonnen.
Musik hören, die zurückgelegten Kilometer, die Zeit und den Kalorienverbrauch messen lassen und dabei noch ständig erreichbar sein. Smartphones machen’s möglich. Was früher wie die Zukunft klang, ist heute längst Gegenwart. Zeit für den nächsten Schritt. Und der führt an die Kasse. Denn inzwischen können Verbraucher mit ihrem Smartphone über entsprechende Apps sogar bezahlen. Stichwort: Mobile Payment. Das mittelfristige Ziel ist, Portemonnaies überflüssig zu machen. Beim Handelsforschungsinstitut EHI in Köln gehen die Branchenexperten fest davon aus, dass Mobile Payment mehr und mehr möglich sein wird. Schon jetzt plane der Handel in diese Richtung.

Den Geldautomaten immer dabei?
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH