12.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Demonstrierende setzen sich für Flüchtende ein

Demonstrierende setzen sich für Flüchtende ein

"Kein Krieg gegen Flüchtende" zieht vor Landtag

Am Mittwoch, 10. Juni 2015, fand in der Düsseldorfer Innenstadt eine Demonstration zum Thema "Kein Krieg gegen Flüchtende" statt. Rund 200 Menschen hatten sich zuvor am Hauptbahnhof getroffen und zogen dann gemeinsam zum Landtag.

Düsseldorf - Die Demonstranten sprachen sich gegen die weitere Verschärfung des Asylrechtes und gegen einen Militäreinsatz im Mittelmeer aus, der sogenannte Schlepperbanden von der Europäischen Küste fernhalten soll. Ausserdem forderten sie, dass Flüchtende frei wählen können, in welchem EU-Land sie aufgenommen werden. Die Demonstrierenden setzten sich auch dafür ein, dass das Bleiberecht zukünftig bedingungslos ist. Damit sprachen sie sich gegen Ab- und Rückschiebungen aus. Zum Schluss forderten sie noch, dass die Außengrenzen der Europäischen Union für jeden geöffnet sein sollen.

Der Flüchtlingstreff "Welcome to Düsseldorf" hatte die Demonstration organisiert und geplant.


Demonstrierende setzen sich für Flüchtende ein
Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH