26.03.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Demonstrationsgeschehen in der Landeshauptstadt

Demonstrationsgeschehen in der Landeshauptstadt

DÜGIDA-Aufzug durch die Innenstadt

Am Montag, 12. Januar 2015, erwartet die Polizei erneut mehrere Demonstrationen in Düsseldorf. Dabei handelt es sich zum einen um einen Aufzug der sogenannten DÜGIDA durch die Innenstadt sowie zwei Gegenveranstaltungen an insgesamt drei Orten.

Düsseldorf - Nach einer Auftaktveranstaltung gegen 18.30 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße beabsichtigen die Teilnehmer der "DÜGIDA-Demonstration" von dort aus über die Karlstraße und die Graf-Adolf-Straße bis kurz vor die Berliner Allee und auf dem gleichen Weg wieder zurück zur Friedrich-Ebert-Straße zu ziehen. Die Veranstaltung soll nach einer Abschlusskundgebung gegen 22 Uhr beendet sein. Unter dem Motto "Düsseldorf stellt sich quer" finden in der Zeit von 17 Uhr bis 22 Uhr insgesamt zwei Versammlungen statt. Versammlungsorte werden auf der Karl-Rudolf-Straße und auf der Mintropstraße sein. Eine weitere Demonstration wurde durch die Vereinigung "Düsseldorfer Appell" in der Zeit von 17.30 Uhr bis 21 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße am DGB-Haus angemeldet. Zwischen Friedrich-Ebert-Straße, Adersstraße, Oststraße und Hauptbahnhof ist im Veranstaltungszeitraum mit Störungen des Individualverkehrs zu rechnen. Beeinträchtigungen des ÖPNV sind ebenfalls zu erwarten. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Veranstaltungsräume, wenn möglich zu umfahren.


Tags:
  • demonstration
  • düsseldorf
  • dügida

Copyright 2018 © Xity Online GmbH