23.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Demonstrationen in der Landeshauptstadt

Demonstrationen in der Landeshauptstadt

Polizei beschränkte Umfang im Vorfeld

Gestern Abend versammelten sich rund 80 Anhänger der so genannten Dügida in der Landeshauptstadt. Diese zogen gegen 19.40 Uhr auf dem vorgegebenen verkürzten Weg bis zur Kreuzung Scheurenstraße/Adersstraße und wieder zurück zur Friedrich-Ebert-Straße.

Düsseldorf - Wie bereits gestern Nachmittag berichtet, bestätigte das Verwaltungsgericht Düsseldorf die beschränkenden Verfügungen der Polizei (Verkürzung des Zugwegs, Benennung eines neuen Versammlungsleiters, keine Redebeiträge der Anmelderin) in vollem Umfang. Die Anmelderin benannte zu Beginn der Versammlung einen neuen Versammlungsleiter und hielt sich an die vorgegebenen Auflagen.

An den Gegendemonstrationen nahmen mehrere hundert Menschen teil.

Die Rheinbahn stellte den Bus- und Straßenbahnverkehr am Hauptbahnhof gegen 17 Uhr ein. Rund um den Aufzugsweg der Dügida-Versammlung und die Gegenveranstaltungen sperrte die Polizei den Verkehr. Gegen 19.40 Uhr entspannte sich die Verkehrslage deutlich.


Tags:
  • Demonstrationen
  • düsseldorf
  • dügida

Copyright 2019 © Xity Online GmbH