Delegationen des Erasmus+-Projektes empfangen

45 Schülerinnen und Schüler zu Gast in Erkrath

Erkraths Bürgermeister Christoph Schultz empfing am Montag, 15. Februar 2016, 45 Schülerinnen und Schüler des Erasmus+-Projektes "Sagas from the past to the Future" aus Spanien, Türkei, Rumänien, Ungarn, Schweden und Deutschland.

Erkrath - Der Schulleiter des teilnehmenden Gymnasiums am Neandertal, Herr Hans Gruttmann, sowie die koordinierenden deutschen Lehrkräfte Frau Sina Niermann und Angela Wirtz nahmen neben vielen weiteren Unterstützern ebenfalls am Empfang teil.

Zudem sind an dem multilateralen Erasmus+-Schulpartnerschaftsprojekt ?Sagas from the past to the future? sind neben der Erkrather Schule (mit 14 Schüler/innen) fünf weitere Partnerschulen beteiligt:

- die Celsiusskolan 7-9 in Edsbyn ? Schweden (mit 3 Lehrerinnen und 6 Schüler/innen)
- das Instituto de Educación Secundaria ?Rodrigo Caro? in Coria del Río ? Spanien (mit 2 Lehrer/innen und 7 Schüler/innen)
- die Scoala Gimnaziala "Stefan Cel Mare" Dorohoi in Dorohoi ? Rumänien (mit 2 Lehrerinnen und 6 Schüler/innen)
- die Zámolyi Csanádi Imre Általános Iskola in Zámoly ? Ungarn (mit 2 Lehrerinnen und 6 Schüler/innen)
- die 14 Eylül Orty Okulul in Karacebey ? Türkei (mit 3 Lehrer/innen und 6 Schüler/innen).

Diese Veranstaltung am GymNeander ist die Kick-Off Veranstaltung des 2-jährigen Projektes, welches sich mit der Bedeutung von Sagen in der Kultur des jeweiligen Landes beschäftigt und Schülerinnen und Schülern verschiedener Altersgruppen die Möglichkeit bietet, einen literarisch-kreativen Zugang zur eigenen und zur Kultur der Partnerschulen zu erwerben. Das Projekt wird mit Fördermitteln der EU finanziert.

Das Treffen findet in der Zeit vom 14.02. ? 20.02.2016 statt und wird von einer AG der Jahrgangsstufen 8 und 9 durchgeführt.

Die Kinder verleben ihren knapp einwöchigen Aufenthalt in Gastfamilien des Gymnasiums am Neandertal. Die Lehrkräfte sind im Hotel untergebracht.

Zentrale Punkte der Veranstaltung werden Folgende sein:
- gegenseitiges Kennenlernen, dazu gemeinsames Bowlen bei Cosmo Sports
- Arbeitssprache ist Englisch
- Workshops in der Schule: ggs. Vorstellung bekannter nationaler Sagen in englischer Sprache und kreativer Umgang mit diesen Geschichten z.B. Verarbeitung in kreativen Schreibwerkstätten, in einem Kunstobjekt oder in Form eines Tanz-Theaters
- Vorstellung von Land und Leuten, durch Besuch des Neanderthal Museums mit einer auf unser Projekt abgestimmte Führung zum ?Wilden Mann?, Besuch der Städte Düsseldorf und Köln