Dealer auf frischer Tat festgenommen

Drogen und hoher Bargeldbetrag sichergestellt

Zivilfahnder konnten einen 45-Jährigen unter dem Verdacht des gewerbsmäßigen Handels mit Kokain und Marihuana festnehmen. Der Mann wurde zwischenzeitlich dem Richter vorgeführt und sitzt in Untersuchungshaft.

Düsseldorf - Die Düsseldorfer Drogenfahnder gingen zuletzt einem Hinweis nach, wonach ein 45 Jahre alter Mann in Bilk gewerbsmäßig mit Drogen handeln solle. Am Mittwoch observierten sie den Verdächtigen und verfolgten ihn von seiner Wohnanschrift an der Gogrevestraße zu einem Bistro in der Nähe. Hier beobachteten die Beamten, wie der Verdächtige eine Tüte aus seinem Pkw an zwei weitere Männer übergab und dann wieder zurück in das Lokal ging. Bei einer anschließenden Kontrolle der beiden fanden die Polizisten die zuvor beobachtete Tüte, welche circa ein Kilogramm Marihuana enthielt.

Unmittelbar danach wurde der 45-Jährige beim Verlassen des Bistros festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung entdeckten die Fahnder fast 10.000 Euro in einer für "Dealgeld" typischen Stückelung. In der Garage des Mannes fanden sie dann circa 4,5 Kilogramm Marihuana, 100 Gramm mutmaßliches Kokain sowie diverse Verpackungsmaterialien und Feinwaagen. Er wurde gestern nach seiner Vernehmung dem Haftrichter vorgeführt und sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.


Tags:
  • polizei
  • düsseldorf
  • dealer