20.08.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Das Schlafzimmer stand plötzlich in Flammen

Das Schlafzimmer stand plötzlich in Flammen

Zimmerbrand in Düsseldorfer Mehrfamilienhaus

Aus ungeklärter Ursache geriet das Schlafzimmer einer im ersten Obergeschoss liegenden Wohnung in den Morgenstunden in Brand. Die drei Bewohner konnten durch die ersten Retter aus der verrauchten Unterkunft geführt werden.

Düsseldorf - Der Brandrauch stieg bereits hinter dem Haus empor, also die Feuerwache vom Werstener Feld um die Ecke auf die Potsdamer Straße fuhr. Der erste Rettungstrupp stieg durchs Treppenhaus empor um alle Menschen aus dem Haus zu holen. Ein weiterer Trupp sicherte die Türe der Brandwohnung. Die Feuerwehrleute wissen, dass wenn die Wohnungstüre nicht hält, der Treppenraum schnell verraucht ist. Ein großer Überdruckventilator wird zusätzlich aufgestellt. Noch während der Evakuierung platzen die Fensterscheiben des brennenden Schlafzimmers. Nachdem alle Menschen in Sicherheit sind schickt der Einsatzleiter zwei Brandbekämpfer, ausgerüstet mit schwerem Atemschutz und einem Löschrohr, in die Brandwohnung. Das Feuer ist rasch gelöscht.
In der Zwischenzeit versorgen und untersuchen ein Notarzt und die Rettungsassistenten die Bewohner aus der Brandwohnung. Die Frau und zwei Jugendliche können nach ambulanter Behandlung vor Ort bleiben, ein Transport ins Krankenhaus ist nicht notwendig. Da die Wohnung nicht mehr bewohnbar ist, kommen sie zunächst bei Freunden unter. Die dreißig Einsatzkräfte können nach rund 90 wieder einrücken. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr schätzt den Sachschaden auf rund 30.000 Euro.

Tags:
  • brand
  • feuerwehr
  • düsseldorf
  • mehrfamilienhaus

Copyright 2018 © Xity Online GmbH