25.03.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Das neue Jahr in der Tonhalle

Das neue Jahr in der Tonhalle

Programmhighlights im Januar

Auch im Jahr 2015 hat die Tonhalle Düsseldorf wieder einige Highlights im Programm.

Düsseldorf - Das Programm im Überblick:
Schönes Wochenende ? Festival für modernes Hören
?Schönes Wochenende?, das heißt nun zum zweiten Mal: Drei Tage lang die Ohren verführen. Mit Musik von Heute und aus alten Zeiten, lokalen Klängen aus Düsseldorf und internationalen, exotischen Klangwundern. Das Festival für modernes Hören möchte Hörgewohnheiten herausfordern, Zäune einreißen und Schubladen zertrümmern. Alte Klassiker und zeitgenössische Kompositionen, volksmusikalische Formen und Exotische Klänge ? all diese Schubladen werden ausgepackt und vereinen sich in insgesamt sieben Konzerten zu einem Hörvergnügen für neugierige Ohren.
Neujahrskonzert der Düsseldorfer Symphoniker: Mit romantischen Melodien ins neue Jahr
Das Neujahrskonzert der Düsseldorfer Symphoniker ist aus dem Programm der Tonhalle nicht mehr wegzudenken. Wie jedes Jahr treffen hier am 1. Januar um 11 Uhr berühmte Melodien auf ungewöhnliche Klänge. So ist in diesem Jahr neben ?La valse? von Maurice Ravel und dem ?Zauberlehrling? von Paul Dukas auch das Konzert für Tuba und Orchester des legendären Filmkomponisten John Williams zu hören. Ein ganz besonderer Start ins neue Jahr!
Ehring geht ins Konzert: Heimspiel mit Bach & Mozart
Orchester und Fußballmannschaften weisen große Ähnlichkeiten auf ? das  und mehr zeigt uns Moderator Christan Ehring, wenn er die Düsseldorfer Symphoniker antreten lässt. Am 11. Januar um 16.30 Uhr sehen wir ein Heimspiel, bei dem dieses Mal auch die Solisten ausschließlich aus der eigenen Mannschaft kommen. Mit Klängen von Mozart und Bach spielen die Symphoniker eindeutig in der ersten Liga und sorgen für eine jubelnde Tribüne. Zeitgleich findet im Helmut-Hentrich-Saal ein Junior-Sternzeichen für Kinder ab zehn Jahren in Begleitung ihrer Eltern statt.
Sternzeichen ? Das Konzert der Düsseldorfer Symphoniker
Alfred Brendel bezeichnete ihn als ?größte musikalische Begabung, der ich in meinem ganzen Leben begegnet bin?. Ein Ritterschlag für den 22-jährigen Pianisten Kit Armstrong, der am 16., 18. und 19. Januar mit Mozarts Klavierkonzert C-Dur KV 467 Gast der Düsseldorfer Symphoniker ist. Am Pult steht Mario Venzago, der flankierend zu Mozarts Klavierkonzert Beethovens fünfte Symphonie und ?Central Park in the Dark? von Charles Ives dirigiert.
Raumstation RSS ? Kammermusik mit Olli Mustonen
Die Vielseitigkeit von Olli Mustonen sprengt viele Grenzen: Als Pianist, Dirigent und Komponist ist er eine echte Ausnahmeerscheinung im Musikleben ? auch wenn der Finne selbst sich ganz einfach als ?Musiker? bezeichnet. Am 29. Januar ist er gemeinsam mit seiner Frau Sole Mustonen an der Oboe  und dem ebenfalls aus Finnland stammenden Streichquartett ?Meta4? zu Gast im Robert-Schumann-Saal. An dieser nordischen Energie lässt es sich mitten im Winter gut auftanken.

Tags:
  • tonhalle
  • düsseldorf
  • programm
  • januar

Copyright 2018 © Xity Online GmbH