Das Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal ist zurück

Düsseldorfer Bronzeskulptur wurde restauriert

Das Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal kehrt nach seiner Restaurierung und Arbeiten an dem Fundament an die Heinrich-Heine-Allee neben die Deutsche Oper am Rhein zurück.

Düsseldorf - Am Donnerstag, 29. April 2021, wurde die Bronzeskulptur mit Hilfe eines Krans wieder aufgestellt. Kulturdezernent Hans-Georg Lohe: "Als Städtischer Musikdirektor, Dirigent und Komponist hat Mendelssohn die Musikgeschichte und Musikkultur Düsseldorfs geprägt. Für Düsseldorf als Musikstadt ist das Denkmal von besonderer Bedeutung. Daher freue ich mich sehr, dass das Mendelssohn-Bartholdy-Denkmal nach den Arbeiten nun im neuen Glanz erstrahlt und an seinen Standort zurückkehren konnte."

Die Skulptur sowie der Natursteinsockel wurden im Mai vergangenen Jahres demontiert, da das 2012 neben der Oper errichtete Denkmal in leichte Schieflage geraten war. Nachdem das abgesackte Fundament entfernt worden war, musste ein größerer Schacht für das neue Fundament ausgehoben werden, da laut Planungsunterlagen Leitungen unter dem Fundament verlegt waren. Im Zuge der Tiefbauarbeiten wurden jedoch zusätzliche Abwasser- sowie weitere Elektroleitungen freigelegt, die so nicht in den Planunterlagen verzeichnet waren.

Aufgrund des unerwarteten Fundes folgten erforderliche Abstimmungen über eine mögliche Verlegung der Leitungen und eine Anpassung der Planung, was zusätzliche Zeit in Anspruch nahm. Unter Berücksichtigung der Lage der Leitungen, eines Bodengutachtens und der statischen Berechnungen, wurde das Fundament nun um rund 50 Zentimeter zum Hofgarten hin verschoben aufgestellt.

Die heutige Bronzeskulptur ist eine Rekonstruktion des Denkmals, welches im Jahre 1901 von Bürgerinnen und Bürgern der Stadt gestiftet worden war. Das damalige Denkmal wurde 1940 jedoch von den Nationalsozialisten zerstört - Mendelssohn wurde aufgrund seiner jüdischen Herkunft diffamiert und seine Werke nicht aufgeführt. Durch das bürgerschaftliche Engagement des Vereins zur Wiedererrichtung des Mendelssohn-Denkmals konnte die Skulptur rekonstruiert werden und kehrte 2012 in das Düsseldorfer Stadtbild zurück.