20.08.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Das "Ja-Wort" bringt Glück, aber auch Kosten

Das "Ja-Wort" bringt Glück, aber auch Kosten

So teuer ist Heiraten in Deutschland

In diesem Sommer wurde viel über das Thema "Hochzeit" gesprochen, nicht zuletzt durch die Megahochzeit von Heidi Klum und Tom Kaulitz.

Hamburg - Das Onlineportal ProntoPro.de passt sich diesem Trend an und hat die durchschnittlichen Kosten für eine Hochzeit in Deutschland berechnet. Das Ergebnis: Mit 20.770 Euro müssen die Deutschen in Frankfurt am meisten fürs Heiraten bezahlen.

Für eine stressfreie Organisation der Hochzeit entscheiden sich viele Deutsche für die Buchung eines Hochzeitsplaners. Diese kosten zwischen 1.700 Euro bis 3.500 Euro. Für die Blumendeko im Innen- und Außenbereich muss mit durchschnittlich 900 Euro gerechnet werden.

Auch das Essen spielt eine zentrale Rolle. Es soll nicht nur gut schmecken, auch eventuelle Unverträglichkeiten und Diäten der Gäste sind zu berücksichtigen. Bei einer Feier mit 100 Gästen fallen für das Catering durchschnittlich 9.000 Euro an. Für eine Hochzeitstorte als besonderes Highlight kommen zusätzlich 350 Euro hinzu.

Für die musikalische Begleitung müssen durchschnittliche Kosten von 1.200 Euro eingeplant werden. Ein Friseurbesuch für den perfekt gestylten Auftritt kostet durchschnittlich 600 Euro. Und damit der glückliche Tag mit all seinen kostspieligen Facetten auch lange in Erinnerung bleibt, sorgt ein Hochzeitsfotograf mit 2.000 Euro bis 3.000 Euro für unvergessliche Bilder.

Eine Heirat kostet in Deutschland laut ProntoPro durchschnittlich 19.679,58 Euro. Teuerste deutsche Stadt ist Frankfurt, mit 20.772,84 Euro, günstigste Stadt ist Berlin mit 15.621 Euro.

Frankfurt: 20.773 EUR
München: 20.700 EUR
Stuttgart: 20.263 EUR
Düsseldorf: 19.680 EUR
Dortmund: 19.680 EUR
Essen: 19.680 EUR
Hamburg: 18.740 EUR
Köln: 18.323 EUR
Bremen: 17.818 EUR
Berlin: 15.621 EUR


Copyright 2019 © Xity Online GmbH