Czernowitz - "Stadt der Poesie"

Veranstaltungsabend in der Zentralbibliothek

Magdalena Schmitz und Helmut Braun gestalten am Donnerstag, 7. April, 20 Uhr, in der Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1, einen Abend zum Thema "Czernowitz - Stadt der Poesie".

Düsseldorf - Die kulturelle Vielfalt - gegründet auf eine Vielzahl von Ethnien, Religionen, Sprachen und Traditionen, die sich in Czernowitz in der westlichen Ukraine verschmolzen - bildete den Nährboden für rund vier Dutzend Poetinnen und Poeten, die in dieser Stadt lebten. Sie haben die deutsche Poesie und Kultur in einzigartiger Weise bereichert. Helmut Braun erzählt vom Schicksal und Werk Czernowitzer Dichterinnen und Dichter. Magdalena Schmitz liest Texte von Rose Ausländer, Paul Celan, Selma Meerbaum, Gregor von Rezzori, Alfred Gong und anderen.

Helmut Braun ist Verleger, Herausgeber und Publizist. Er ist verantwortlich für zahlreiche Veröffentlichungen zum Leben und Werk von Rose Ausländer. Helmut Braun ist Herausgeber des Gesamtwerkes der Dichterin und ihr Nachlassverwalter. Zudem arbeitete er als Autor für Rundfunksendungen.

Magdalena Schmitz hat Vergleichende Literaturwissenschaft, Musikwissenschaft und Französische Philologie in Bonn studiert. Seit 2013 ist sie als freie Sprecherin auf verschiedenen Bühnen und im Hörfunk tätig, außerdem konzipiert sie eigene Lesungen.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.