22.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> CSU sagt wegen Zugunglücks Politischen Aschermittwoch ab

CSU sagt wegen Zugunglücks Politischen Aschermittwoch ab

Generalsekretär: Aus Respekt vor den Opfern

Nach dem schweren Zugunglück in Oberbayern hat die CSU "aus Respekt vor den Opfern" ihr traditionelles Treffen zum Politischen Aschermittwoch in Passau abgesagt.

München - "Aus Respekt vor den Opfern des tragischen Zugunglücks findet der Politische Aschermittwoch der CSU nicht statt", erklärte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer am Dienstag in München. Beim Zusammenstoß zweier Regionalzüge waren am frühen Dienstagmorgen mindestens neun Menschen gestorben, viele weitere wurden verletzt.

Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) zeigte sich "bestürzt und tief betroffen" nach dem Unglück, bei dem am frühen Dienstagmorgen mindestens neun Menschen starben. Dutzende weitere wurden zum Teil schwer verletzt, als bei Bad Aibling zwei Regionalbahnen frontal aufeinanderprallten.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH