26.06.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Covestro erhöht Dividende auf 2,40 Euro je Aktie

Covestro erhöht Dividende auf 2,40 Euro je Aktie

Dividende im vierten Jahr in Folge gesteigert

Bonn - Dies entspricht einer Steigerung von rund neun Prozent gegenüber 2018 (2,20 Euro). Covestro hat somit die Dividende seit der Eigenständigkeit zum vierten Mal in Folge erhöht.

Bonn - Dies entspricht einer Steigerung von rund neun Prozent gegenüber dem Vorjahr 2018 (2,20 Euro). Covestro hat somit die Dividende seit der Eigenständigkeit zum vierten Mal in Folge erhöht.

„Wir haben 2018 nach einem wechselhaften Verlauf erneut starke Geschäftsergebnisse erzielt und lassen unsere Aktionäre mit einer attraktiven Dividende daran teilhaben“, betonte der Vorstandsvorsitzende Dr. Markus Steilemann. Mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr 2019 und den zunehmend herausfordernden Wettbewerb verwies Steilemann auf mehrere gestartete Initiativen. „Wir haben wichtige Hebel umgelegt, um unseren weiteren Wachstumskurs aktiv zu fördern. Wir investieren in Geschäftsfelder mit überdurchschnittlichem Nachfragepotenzial und legen den Fokus verstärkt auf Effizienz.“

Finanzvorstand Dr. Thomas Toepfer betonte in seiner Rede den konstanten Fokus auf Wertschöpfung. „Bei der Mittelverwendung liegen unsere Prioritäten auf einer attraktiven Dividendenpolitik sowie wertschaffenden Investitionen“, sagte Toepfer. Nachdem Covestro 2018 ein erstes Aktienrückkaufprogramm abgeschlossen hat, wurde der Vorstand ermächtigt, bis zum 11. April 2024 eigene Aktien in Höhe von bis zu 10 % des Grundkapitals zu erwerben. „Durch den Beschluss verfügen wir über eine zusätzliche attraktive Option zur Wertschaffung“, ergänzte Toepfer.

Die Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung zu den Tagesordnungspunkten im Einzelnen:

Tagesordnungspunkt 2:
Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns
Wie von Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagen, wird der im Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2018 ausgewiesene Bilanzgewinn von 439.200.000 Euro fast vollständig für die Ausschüttung einer Dividende an die Aktionäre verwendet. Dies entspricht einer Dividende von 2,40 Euro auf jede für das Jahr 2018 dividendenberechtigte Stückaktie.

Tagesordnungspunkt 3 und 4:
Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats
Die im Geschäftsjahr 2018 amtierenden Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats wurden entlastet.

Tagesordnungspunkt 5:
Wahl des Abschlussprüfers
Auf Vorschlag des Aufsichtsrats bestellte die Hauptversammlung die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Düsseldorf) als Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2019 zu wählen.

Tagesordnungspunkt 6:
Beschlussfassung über die Änderung von § 14 der Satzung
Wie von Aufsichtsrat und Vorstand vorgeschlagen, besitzt die Gesellschaft in Zukunft die Möglichkeit, die Einladung zur Hauptversammlung aufgrund der steigenden Nutzung von digitalen Medien auch elektronisch versenden zu können.

Tagesordnungspunkt 7:
Beschlussfassung über die Aufhebung der bestehenden und Erteilung einer neuen Ermächtigung zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien
Die Hauptversammlung hat beschlossen, dass die Gesellschaft erneut zum Erwerb eigener Aktien ermächtigt wird. Bis zum 11. April 2024 dürfen demnach eigene Aktien in Höhe von bis zu 10 % des Grundkapitals erworben werden. Die am 1. September 2015 erteilte Ermächtigung ist durch das im November 2017 gestartete und am 4. Dezember 2018 abgeschlossene Aktienrückkaufprogramm weitgehend ausgeschöpft und wurde aufgehoben.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH