Coronazahlen in Krefeld weiter rückläufig

Noch 74 Menschen mit Virus infiziert

Die Zahl der Menschen, die in Krefeld an Covid-19 erkrankt sind, ist weiterhin rückläufig.

Krefeld - Stand Montag, 14. Juni 2021, gelten noch 74 Personen als akut infiziert (Sonntag: 84). 11.358 Menschen sind nach einer Erkrankung genesen, 174 Krefelder sind an oder mit Corona-Symptomen verstorben. Von Sonntag auf Montag sind lediglich drei Neuinfektionen hinzugekommen, so dass nun insgesamt 11.606 positive Tests gezählt wurden (Sonntag: 11.603). Das Robert-Koch-Institut nennt für Krefeld eine gleichbleibende Inzidenz von 21,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen.

Im Diagnosezentrum wurden bis heute 52.545 Erstabstriche gezählt, 154 Proben sind in den Labors noch offen. 32.735-mal war aufgrund des Infektionsschutzes eine Quarantäne notwendig. In den hiesigen Kliniken werden aktuell noch zwölf Krefelder Patienten mit Symptomen von Covid-19 behandelt. Zwei von ihnen liegen auf der Intensivstation, einer muss künstlich beatmet werden. Aktuell sind an vier Krefelder Schulen Fälle von Covid-19 aufgetreten. Betroffen sind die Franz-Stollwerck-Schule, die Pestalozzischule, die Buchenschule und die Bismarckschule. Insgesamt 137 Kontaktpersonen müssen sich vorsorglich in häusliche Quarantäne begeben.