Corona: Impftermine für Kinder buchbar

Termin werden zwingend benötigt

Kinder zwischen 5 und 11 Jahren können ab Freitag, 17. Dezember 2021 gegen Corona geimpft werden.

Schwelm - Kinder zwischen 5 und 11 Jahren können ab Freitag, 17. Dezember, auch in den acht stationären Impfstellen des Ennepe-Ruhr-Kreises gegen Corona geimpft werden. Die dafür zwingend benötigten Termine sind ab sofort buchbar. „Wir haben 4.000 Dosen Kinderimpfstoff von BionTech bestellt, das war die größtmögliche Menge“, erklärt Jana Ramme, Leiterin des Pandemie-Teams. „Da noch nicht klar ist, wann wir das nächste Mal beliefert werden, müssen wir die Hälfte davon für Zweitimpfungen einplanen.“

Der Kreis kann also zunächst 2.000 Impftermine für Kinder anbieten. 980 davon sind bereits freigeschaltet. Für weitere 1.020 zwischen Weihnachten und Silvester laufen derzeit noch Absprachen zwischen Kreis und Städten. Wie vom Land vorgegeben, ist das Kinderimpfangebot in den stationären Impfstellen als Ergänzung zu betrachten. Erste Ansprechpartner sind die niedergelassenen Kinder- oder Hausärzte.

Die Buchung der Kinderimpftermine ist ausschließlich online möglich. Über https://www.cm-terminreservierung.de/enkreis-impfungen?calendarId=134 beziehungsweise Klick auf den Link unter www.en-kreis.de im Bereich „FAQ Corona“ gelangt man zum Buchungsportal, in dem zunächst der gewünschte Impfort ausgewählt wird. Zur Verfügung stehen die acht stationären Impfstellen in Breckerfeld (Martin-Luther-Haus), Ennepetal (ehemaliges Impfzentrum, Kölner Straße 205), Gevelsberg (Alte Johanneskirche), Hattingen (Kurzzeitpflege am Evangelischen Krankenhaus), Herdecke (Kulturhaus), Sprockhövel (Sporthalle Haßlinghausen), Wetter (Rathaus II) und Witten (Saalbau).

Im zweiten Schritt wird die Zahl der benötigten Impfungen angegeben. „Familien, die mehrere Kinder in der Altersgruppe 5 bis 11 impfen lassen wollen, können gemeinsame Impftermine für bis zu vier Kinder buchen“, erläutert Ramme. Anschließend gelangt man über den untenstehenden Button „Zur Terminauswahl“ zu den verfügbaren Terminen.

Alle Kinderimpfungen finden in den Nachmittags- und Abendstunden zwischen 15.00 und 19.00 Uhr statt. In Ennepetal werden sie am 17., 18. und 19. Dezember 2021 angeboten, an den anderen Impfstellen jeweils im Anschluss an das wöchentliche Impfangebot für Erwachsene. So stehen Kinderimpftermine in Herdecke am 17., in Witten am 18., in Sprockhövel am 19., in Gevelsberg am 20., in Wetter am 21., in Breckerfeld am 22. und in Hattingen am 23. Dezember auf dem Plan. Die Zweitimpfungen müssen bei Kindern 3 bis 6 Wochen nach dem ersten Piks erfolgen. An jeder Impfstelle ist dafür genau 3 Wochen nach der ersten Impfmöglichkeit ein weiteres Impfangebot vorgesehen. Wer einen Kinderimpftermin bucht, dem wird für diesen Tag automatisch ein Zweitimpftermin am selben Ort zur selben Uhrzeit zugeteilt.

Beide Termine werden per E-Mail bestätigt. Im Anhang befinden sich die für die Kinderimpfung benötigten Formulare, unter anderem die Einwilligungserklärung, die von den sorgeberechtigten Personen unterschrieben werden muss. Die Impfteams bitten Eltern darum, möglichst alle Formulare ausgefüllt mitzubringen, um vor Ort Zeit zu sparen. Eltern können die Impftermine ihrer Kinder auch nutzen, um sich selbst eine Booster-Impfung abzuholen. Dies muss lediglich bei der Terminbuchung angegeben werden.

Stichwort: Corona-Zahlen

Wie bereits in den letzten Wochen praktiziert, liefert die Kreisverwaltung montags keine neue Coronastatistik, die nächste Aktualisierung findet am Dienstag statt. Als Kennzahl für die Lage am Montag meldet die Kreisverwaltung: In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 36 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 7 Personen werden intensivmedizinisch betreut, 3 beatmet. Das Land setzt bei seiner Lagebeurteilung neben der Sieben-Tage-Inzidenz auf zwei weitere Indikatoren. Dies sind die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz und die Belegung der Intensivbetten mit Corona-Patienten. Diese Werte werden nur landesweit erhoben. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 4,38 (Vortag 4,62). Landesweit sind 15,08 Prozent (Vortag 14,98) aller betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.

Schulen

An vielen Schulen im Kreisgebiet gibt es Einzelfälle, die nur Quarantänen für die betroffene Person und ihre direkten Sitznachbarn zufolge haben. Sie werden in dieser Liste nicht berücksichtigt. Aufgelistet werden nur Schulen, an denen entweder mehrere Fälle in einer Klasse oder Fälle in mehreren Klassen aufgetreten sind oder an denen sich besonders viele Schüler als enge Kontaktpersonen in Quarantäne befinden.

Ennepetal - Grundschule Büttenberg, Grundschule Wassermaus

Hattingen - Gymnasium Holthausen, Nikolaus-Groß-Schule, Erik-Nölting-Grundschule

Schwelm - Grundschule St. Marien, Märkisches Gymnasium

Sprockhövel - Förderschule Hiddinghausen

Wetter - Grundschule Alt-Wetter

Witten - Grundschule Harkortschule, Waldorfschule Rudolf-Steiner-Schule

Kindertagesstätten

Ennepetal - Evangelischer Kindergarten Himmelsleiter

Gevelsberg - Evangelischer Kindergarten Börkey

Hattingen - Städtisches Familienzentrum Südstadt

Schwelm - AWO Familienzentrum Zamenhofweg, AWO Familienzentrum Grothestraße 2, DRK Kita Tigerenten Linderhausen

Wetter - Kita unterm Regenbogen

Witten - Kindertagesstätte Kinderland, Familienzentrum Diakoniewerk Ruhr Oberlinhaus, Städtisches Familienzentrum An der Erlenschule Standort Erle 2

Pflegeheime / Service-Wohnen

Wetter - Bodelschwingh-Haus

Witten - AWO Seniorenzentrum Kreisstraße

Eingliederungshilfen

Wetter - ESV Außenwohngruppen Im Hensberg, ESV Außenwohngruppe Von-der-Recke-Straße

Krankenhäuser

Ennepetal - Klinik Königsfeld

Hattingen - Vamed Klinik Holthausen

Witten - Evangelisches Krankenhaus

Stichwort mobile und stationäre Impfangebote ab 12 Jahren

Das Impfteam des Ennepe-Ruhr-Kreises hat am Sonntag insgesamt 679 Impfungen verabreicht. In der Impfstelle in Ennepetal holten sich 463 Bürgerinnen und Bürger ihren Piks gegen Corona ab – Verteilung 31 Erstimpfungen, 51 Zweitimpfungen, 381 Drittimpfungen. Das wöchentliche Angebot in Sprockhövel wurde von 216 Menschen genutzt (15/6/195). Informationen rund um das mobile und stationäre Impfangebot: www.en-kreis.de unter FAQ Corona.