16.06.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> CDU steht nach Nahles-Rückzug zur großen Koalition

CDU steht nach Nahles-Rückzug zur großen Koalition

Kramp-Karrenbauer und Brinkhaus fordern rasche Klärung der SPD-Personalfragen

Die CDU hat nach dem angekündigten Rücktritt von SPD-Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles die Bereitschaft bekräftigt, das gemeinsame Regierungsbündnis fortzusetzen.

Berlin - "Wir stehen weiter zur großen Koalition", sagte Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer am Sonntag in Berlin. Zugleich forderte sie die SPD auf, die anstehenden Personalfragen zügig zu klären.

Die Handlungsfähigkeit im Regierungsbündnis müsse gewahrt bleiben, sagte die CDU-Vorsitzende. Die CDU werde weiter ihren Beitrag leisten. Kramp-Karrenbauer wurde nach eigenen Angaben am Sonntagmorgen von Nahles darüber informiert, dass sie den SPD-Partei- und Fraktionsvorsitz abgeben will. Sie habe Nahles "immer als charakterstarke, aufrichtige und verlässliche Gesprächspartnerin erlebt".

Auch Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) äußerte die Hoffnung auf den Fortbestand des Regierungsbündnisses mit den Sozialdemokraten. "Wir sind fest entschlossen, die große Koalition fortzusetzen, weil dieses Land Stabilität braucht", sagte Brinkhaus in Berlin. Nach dem angekündigten Rücktritt von Nahles gehe er nun davon aus, dass sich die SPD "ganz schnell neu aufstellen" werde. Ausdrücklich lobte Brinkhaus die Zusammenarbeit mit Nahles, die stets auf Kompromissfindung ausgerichtet gewesen sei.

Nahles hatte ihren Rückzug mit mangelndem Rückhalt in den eigenen Reihen begründet. Nach der SPD-Schlappe bei der Europawahl war massive Kritik an ihr laut geworden.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH