22.03.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> CDU-Vorstand in NRW schlägt Elmar Brok nicht für Liste zur Europawahl vor

CDU-Vorstand in NRW schlägt Elmar Brok nicht für Liste zur Europawahl vor

Europapolitiker verliert Abstimmung

Der Vorstand der CDU in Nordrhein-Westfalen hat den langjährigen Europapolitiker Elmar Brok nicht wieder für die Landesliste zur Europawahl im Mai vorgeschlagen.

Düsseldorf - Brok verlor am Montagabend im Vorstand die Abstimmung über Listenplatz sechs gegen den niederrheinischen NRW-Landtagsabgeordneten Stefan Berger, wie die Landes-CDU am Dienstag mitteilte. Die Landesliste wird allerdings erst am 26. Januar von der Landesvertreterversammlung der NRW-CDU festgelegt.

Entgegen einem Listenvorschlag der acht Bezirksvorsitzenden in der Landes-CDU hatte der geschäftsführende Landesvorstand den Angaben zufolge auf Vorschlag des Landesparteichefs und Düsseldorfer Ministerpräsidenten Armin Laschet den langjährigen Europaabgeordneten Brok auf Listenplatz vier gesetzt. Brok seinerseits wollte demnach ein Zeichen des Generationswechsels damit setzen, dass er zugunsten jüngerer Parlamentskollegen auf den Listenplatz vier verzichtet und erst auf Platz sechs kandidiert.

Auf den Listenplatz sechs hatte jedoch zuvor der CDU-Bezirk Niederrhein seinen Anspruch geltend gemacht. In der Abstimmung unterlag Brok dann dem gebürtigen Mönchengladbacher Berger. Der 72-jährige Brok ist Mitglied des CDU-Bundesvorstands und gehört bereits seit 1980 dem Europäischen Parlament an.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH