15.08.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> CDU-Verteidigungspolitiker: Deutsche Aufklärungstornados nach Syrien

CDU-Verteidigungspolitiker: Deutsche Aufklärungstornados nach Syrien

Otte fordert alle Bitten "ergebnisoffen" zu prüfen

Die Bundeswehr wird sich am Kampf gegen die IS-Dschihadisten nach Angaben des verteidigungspolitischen Sprechers der Unions-Bundestagsfraktion, Henning Otte (CDU), mit Flügen von Recce-Aufklärungstornados über Syrien beteiligen.

Berlin - "Wir werden nicht nur die Ausbildungsmission im Nordirak stärken, sondern in Syrien unter anderem mit Recce-Aufklärungstornados unser Engagement im Kampf gegen den IS-Terror vorantreiben", erklärte Otte in Berlin.

"Der IS ist nur militärisch zu schlagen, daher darf es keine Denkverbote für unser Engagement im Kampf gegen den islamistischen Terror geben", fügte Otte hinzu. "Alle Bitten der Allianz gegen den IS und Frankreichs müssen ergebnisoffen geprüft werden."

In Berlin berät die Koalition derzeit intensiv über einen weiteren militärischen Beitrag Deutschlands im Kampf gegen die IS-Dschihadisten. Am Donnerstagmittag traf sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den zuständigen Ministern. Für 17 Uhr sind dann jeweils Sondersitzungen der Koalitionsfraktionen Union und SPD zum Thema "Unterstützung Frankreichs im Kampf gegen den Terror" angesetzt. Auch die Grünen tagen ab 17.30 Uhr.

Merkel hatte Frankreich am Mittwochabend bei einem Treffen mit Staatschef François Hollande in Paris Beistand im Kampf gegen die IS-Milizen versprochen. Deutschland werde "sehr schnell" auf französische Anfragen reagieren, sagte Merkel zu.

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte zudem bereits am Mittwoch angekündigt, deutlich mehr deutsche Soldaten in die internationalen Einsätze im westafrikanischen Mali und im Nordirak zu schicken. Nach Angaben der Ministerin dient dies dem Kampf gegen die IS-Milizen und der Entlastung Frankreichs. An direkten Angriffen gegen IS-Stellungen in Syrien und Irak, wie sie unter anderem Frankreich und die USA im Rahmen einer internationalen Koalition fliegen, ist Deutschland bisher nicht beteiligt.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH