20.06.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> CDU-Flügel streiten über die Rente mit 63

CDU-Flügel streiten über die Rente mit 63

Zoff zwischen Wirtschaftsrat und Sozialausschüssen

Flügelkampf in der CDU über die Rente mit 63: Der CDU-Wirtschaftsrat und der Arbeitnehmerflügel CDA streiten über das von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) geplante Gesetz.

Berlin - Der CDA-Bundesvize Christian Bäumler sagte zu "Handelsblatt Online", der Wirtschaftsrat betreibe "Desinformation und Panikmache". Bäumler bezog sich auf einen Brief des Wirtschaftsrats an Nahles, in dem deren Gesetzentwurf als "schreiende Ungerechtigkeit", "gefährliche Geisterfahrt", "Katastrophe für den Standort Deutschland" und als "Mühlstein" in der Schuldenkrise gebrandmarkt wird.

CDA-Vize Bäumler sagte dazu: "Der Wirtschaftsrat versucht mit seiner Desinformationskampagne, Junge und Alte gegeneinander auszuspielen." Tatsächlich sei die abschlagsfreie Rente mit 63 nach 45 Beitragsjahren eine Anerkennung für die Lebensleistung derer, die mit 17 Jahren in die Ausbildung gegangen seien. Bäumler verwies darauf, dass nur die Geburtsjahrgänge 1951 und 1952 mit 63 Jahren abschlagsfrei in Rente gehen könnten. Die Altersgrenze für die abschlagsfreie Rente steige dann bis 2029 auf 65 Jahre. Damit sei sie auch finanzierbar, betonte der CDA-Vize.

Der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger, konterte seinerseits ebenfalls auf "Handelsblatt Online". "Die CDA sollte nicht in die alte, rückwärtsgewandte ´Die Rente ist sicher´-Rhetorik der 80er und 90er Jahre zurückfallen", sagte er. "Damit lässt sich heute keiner mehr einlullen." Die Rente werde "wieder viel unsicherer", wenn Nahles´ Pläne umgesetzt würden, mahnte Steiger.

Das Bundeskabinett hatte Ende Januar das Rentenpaket von Nahles gebilligt, das eine Rentenaufbesserung für ältere Mütter, eine erhöhte Erwerbsminderungsrente und die abschlagsfreie Rente ab 63 beinhaltet. Den Plänen der Koalition zufolge sollen Arbeitnehmer, die 45 Beitragsjahre vorweisen können, schon mit 63 Jahren abschlagsfrei in Rente gehen können.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH