23.05.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> C1 des SC Bayer ist Handball-Verbandsligameister

C1 des SC Bayer ist Handball-Verbandsligameister

SV Schermbeck gegen SC Bayer 05 Uerdingen

Drei Spieltage vor Schluss der Verbandsligasaison 2013/2014 steht der Triumph der Handball C-Jugend des SC Bayer 05 Uerdingen fest: die Mannschaft und die mitgereisten Zuschauer umjubelten die vorzeitige Verbandsligameisterschaft, am 16. Februar 2014.

Krefeld - Zum entscheidenden Spiel mussten die Uerdinger Jungs nach Schermbeck anreisen. Doch dem ärgsten Verfolger aus dem Münsterland erging es vor beachtlicher Kulisse an der Erler Straße in Schermbeck - trotz starker Gegenwehr - wie allen anderen Mannschaften der Verbandsliga: sie mussten sich geschlagen geben. Die Vorzeichen standen vor dem Anpfiff nicht gut für den neuen Titelträger: neben dem dauerverletzten Meissner, der in der Rückserie noch kein Training und Spiel mitmachen konnte, waren in der Trainingswoche nicht weniger als vier Spieler angeschlagen (Hartmann, Klinger, Lorenz, Heise). Dazu kam noch die Verletzung von von der Crone, der nach nur wenigen Minuten Spielzeit nicht mehr eingesetzt werden konnte.

Wie zuletzt gewohnt, begann die Mannschaft vom Niederrhein nervös. Erwartungsgemäß legte der SV Schermbeck hochmotiviert unter lautstarker Unterstützung aus den Zuschauerreihen los und führte 3:1. Es folgte eine Phase, in der die Uerdinger alles zeigten, was ihre Überlegenheit in der Verbandsliga ausmacht: in der Abwehr wurde Beton angerührt, Breuer hielt den Rest und fast jede gelungene Abwehraktion wurde mit einem Tempoangriff abgeschlossen. So führte der SC Bayer mit 7:5. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich (7:7) wurde der Grundstein zum späteren Sieg über 14:8 (Halbzeit 14:10) gelegt. Die zweite Halbzeit wurde kein Selbstläufer. Wie verwandelt kam der Favorit aus den Kabinen: technische Fehler und kaum Torabschlüsse ließen den Gastgeber auf Punkte hoffen: nach 13:17 holten die Schermbecker auf 16:17 auf. Die Kulisse war wieder da, logische Folge war eine Auszeit des SC Bayer.

Als ob neue Kräfte freigesetzt wurden, schoss unter der Organisation der Rückraummitte Meierkord und Klinger das Bayerteam einen erneuten Viertorevorsprung heraus. Thomaßen traf von außen wie er wollte, bevor auch er sich in den letzten Minuten verletzte und durch Lorenz ersetzt werden musste. Kraas holte in den Schlussminuten einige Hundertprozentige (20:24), so dass der sich tapfer wehrende Gastgeber aus Schermbeck bis zur Schlusssirene nur noch auf zwei Tore herankam. Die Mannschaft bejubelte ausgelassen den hartumkämpften Sieg und die gewonnene Meisterschaft. Es spielten: Breuer und Kraas im Tor, Krey (7/2), Thomaßen (6), Leven (3), Meurer (2), Hartmann, Klinger, Heise (2), Meierkord (1), Lorenz (2), Schmitz (1), von der Crone


Tags:
  • C1
  • Krefeld
  • Handball
  • Sport
  • SC Bayer
  • Handball-Verbandsligameister

Copyright 2018 © Xity Online GmbH