Bundesweiter Vorlesetag mit prominenter Unterstützung

Veranstaltung findet coronabedingt digital statt

Mit Unterstützung zahlreicher Prominenter soll Kindern beim bundesweiten Vorlesetag der Spaß an Büchern vermittelt werden.

Berlin - Die alljährlich von Stiftungen organisierte Veranstaltungsreihe findet wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr digital statt. Unter anderem wird im Internet und über soziale Medien ein Vorlesefestival mit Buchautorin Cornelia Funke, Fußballstar Thomas Müller und anderen Prominenten übertragen.

Dazu gehören nach Angaben der Organisatoren auch die Schauspielerin Annette Frier und die Moderatorinnen Nazan Eckes und Muschda Sherzada. Daneben gibt es zahlreiche weitere Formate. So nahmen die Vizepräsidentin des Europaparlaments, Katarina Barley (SPD), sowie Menschen aus zahlreichen Ländern ein Youtube-Video auf, in dem sie das Märchen "Die Bremer Stadtmusikanten" vorlesen. Insgesamt meldeten sich 550.000 Vorleser und Zuhörer an. Der Vorlesetag soll die Bedeutung des Vorlesens für die kindliche Entwicklung betonen.

(xity, AFP)