Bundeswehr trainiert strategische Truppenverlegung in Niedersachsen und Bremen

Eine der größten derartigen Übungen der vergangenen Jahrzehnte

Logistikexperten der Bundeswehr und verbündeter Armeen trainieren bei einer Großübung in Niedersachsen und Bremen die Verlegung von Truppen.

Berlin - Nach Bundeswehrangaben handelt es sich um eine der größten derartigen Übungen der deutschen Streitkräfte in den vergangenen Jahrzehnten. Beteiligt sind mehr als 2000 Soldaten aus zwölf Nationen und rund 450 Militärfahrzeuge.

Bei dem fast zweiwöchigen Manöver namens "Joint Derby 16" sollen die logistischen und taktischen Abläufe für eine strategische Verlegung von Truppen auf dem Luft-, See- und Landweg sowie deren Aufmarsch in einem Einsatzgebiet geübt werden. Deutschland stellt mit etwa 800 Soldaten das größte Kontingent.

(xity, AFP)