Bundesrat billigt neues Staatsbürgerschaftsrecht

Doppelpass künftig leichter möglich

Der Bundesrat hat das neue Staatsbürgerschaftsrecht gebilligt.

Berlin - Für in Deutschland lebende Kinder ausländischer Eltern wird es damit künftig leichter, sowohl den ausländischen als auch den deutschen Pass zu behalten.

Nur in Ausnahmefällen soll weiterhin die umstrittene Optionsregelung gelten, wonach sich Ausländerkinder bis zum 23. Lebensjahr für einen Pass entscheiden müssen.

Der Anspruch auf den Doppelpass besteht künftig dann, wenn die betroffenen jungen Menschen mindestens acht Jahre in Deutschland gelebt haben oder sechs Jahre hierzulande zur Schule gegangen sind. Auch ein deutscher Schulabschluss oder eine Berufsausbildung reichen aus.

Profitieren dürften vor allem in Deutschland lebende Türken. Für bereits in Deutschland lebende erwachsene Migranten gilt das Recht auf Mehrstaatigkeit allerdings nicht.

(xity, AFP)